Präventionsprojekt

DRK und Landkreis starten das Projekt „FAMoS“ zur Förderung der Aktivität von Senioren

Projektvorstellung "FAMoS" Foto: wndn.de

„Fit im Alter – Mobil im Sozialraum“, kurz: FAMoS. So lautet das neue Projekt, das der DRK-Landesverband sowie der Kreisverband gemeinsam mit dem Landkreis starten werden. Dabei sollen ältere Menschen, die nicht pflegebedürftig oder chronisch krank sind, dazu motiviert werden, ihre Bewegung zu fördern und die sozialen Kontakte zu stärken, um einer Erkrankung oder eine Pflegebedürftigkeit vorzubeugen.

Gerade vor dem Hintergrund der Pandemie, bei der viele ältere Menschen teilweise alleine zu Hause sind, macht sich Einsamkeit breit und die Aktivitäten sowie die Kontakte fallen weg. Um dies zu verhindern, startet das Projekt „FAMoS“ nach dem Landkreis Saarlouis nun auch im St. Wendeler Land.

In einem ersten Schritt sollen sogenannte „geschulte Besucher“ die Senioren in maximal zehn Terminen zu Hause besuchen und sie durch gemeinsame Bewegungsübungen wieder für Aktivitäten im Alltag motivieren. Thema dabei werden auch Angebote sein, die die Teilnehmer in Zukunft wahrnehmen können. Zudem schafft das DRK gemeinsam mit anderen Partnern weitere Möglichkeiten zum Teilnehmen, beispielsweise Outdooraktivitäten. Diese sind sowohl kostenlos, als auch offen für alle Senioren, unabhängig davon, ob sie Teil des Projektes sind oder nicht.

Im Landkreis St. Wendel bietet das DRK ab Mai Schulungen für Ehrenamtliche an, die sich als Besucher „ausbilden“ lassen möchten. Bei dieser fünftägigen Schulung steht die Vorbereitung der Seniorenbesucher auf die Hausbesuche im Mittelpunkt.

Gefördert wird das Projekt „FAMoS“ durch die Unterstützung der Gesetzlichen Krankenversicherung. Auch der Landkreis St. Wendel unterstützt in verschiedenen Bereichen, beispielsweise durch die Stabstelle Seniorenbüro oder durch die Öffentlichkeitsarbeit. Für Landrat Udo Recktenwald ist es wichtig, älteren Menschen Maßnahmen anzubieten, „damit es ihnen lange gut geht“. Stolz ist er zudem darauf, dass dieses „famose Projekt“ eine Ergänzung zu bereits bestehenden Aktionen, wie beispielsweise „Paten mit Herz“ darstellt.

Interessierte Senioren, Angehörige sowie Ehrenamtler können sich an folgende Kontakte wenden:

Claudia Ruppert

DRK Landesverband Saarland e.V. – Projektleitung FAMoS

Tel.: 0681 5004 243

E-Mail: famos@drk.saarland

Aline Matzenbacher

DRK-Kreisverband St. Wendel

Tel.: 06851 939 68 27

E-Mail: matzenbachera@kv-st-wendel.drk.de

ANZEIGEN