„Cusanus for future“ – Hoch die Tassen

Der Schulverein des Cusanus-Gymnasiums feierte am 25. Januar 2019 sein fünfzigjähriges Bestehen und jetzt wird die Einführung von Keramikbechern im Bistro der Schule gefeiert. Doch was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Anlässlich des runden Geburtstages des Fördervereins hatte der Vorstand die Idee, eine Wunschbox aufstellen zu lassen, in die die Schülerinnen und Schüler Vorschläge einwerfen konnten, die der Schulverein finanziell in die Tat umsetzen sollte. Und es kamen erfreulich viele und ernstgemeinte Vorschläge aus der Schülerschaft: Von der Verschönerung der Schule (beispielsweise die individuelle Gestaltung der Räume) über die Schaffung von mehr Rückzugsmöglichkeiten für den Ganztag und die Oberstufe oder dem Ausbau der Spielemöglichkeiten auf dem Schulhof bis hin zu einem breiteren Angebot an Arbeitsgemeinschaften (gemeinsames Kochen oder einem Bienenprojekt) war sehr viel Kreatives dabei. Eine Jury, bestehend aus unserer Schulsprecherin Franziska Böhnlein, zwei Elternvertreterinnen aus dem Vorstand, namentlich Frau Holzhüter und Frau Lange, sowie der Kollegin Cornelia Niehren, machte sich an die Arbeit und versuchte die besten Ideen herauszufiltern und zu prämieren. Unter den drei besten Vorschlägen landete schließlich die Idee von Johanna Kuhn und Elisa Born, beide Klassenstufe 9. Den Mädchen war der überflüssige und umweltschädliche Plastik- und Pappbecherverbrauch im Bistro schon lange ein Dorn im Auge. Und mit der finanziellen Unterstützung des Schulvereins gehört dieses Problem nun endlich der Vergangenheit an. Johanna und Elisa waren auch die ersten Schülerinnen, denen der stellvertretende Schulleiter, Holger Büch, der Schulleiter, Dr. Martin Wagner, sowie die Vorsitzende des Schulvereins, Frau Ruth Meyer, einen Cusanus-Becher überreichen durften.

Ab sofort bietet das Bistro allen Kaffee- und Kakaoliebhabern Keramiktrinkbecher mit dem Logo der Schule an. Es gibt die Möglichkeit gegen Pfand einen roten Becher im Bistro zu erwerben. Man erhält eine Pfandmarke, mit der auch später das Pfand wieder einzulösen ist. Oder man kauft sich einen blauen Keramikbecher zum Preis von 6 € im Sekretariat der Schule. Da der Becher eine echte „Allzweckwaffe“ ist, kann man natürlich auch Tee und alle anderen möglichen Getränke daraus trinken. Gerade jetzt in der anbrechenden kälteren Jahreszeit kann man sich also noch mehr auf eine schöne Tasse warmen Tee am Nachmittag freuen, wenn dieser in dem tollen Keramikschulbecher genossen wird. Er eignet sich auch hervorragend als Geschenk für Freunde und Verwandte – und schließlich steht ja bald schon wieder Weihnachten vor der Tür. Und da kann man doch gleich im doppelten Sinne etwas für die Umwelt tun: Plastik raus, Keramik rein und Transportwege von Bestellungen im Internet vermeiden, indem man das Geschenk direkt in der Schule kauft. In diesem Sinne feiert das Cusanus-Gymnasium die tolle Idee der beiden Mädchen und freut sich, uns, dass die Schule ein Stück weit grüner wird und die gesamte Schulgemeinschaft daran Anteil haben darf – und dies nicht nur freitags. Danke Johanna, danke Elisa.

Foto: Schule

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN