Coliforme Keime und E-coli im Trinkwasser der WVW

Der Wasserzweckverband im Landkreis Birkenfeld hat der WVW heute Nachmittag mitgeteilt, dass das von ihm an die WVW gelieferte Trinkwasser coliforme Keime und E-coli enthält.

In Absprache mit dem Gesundheitsamt St. Wendel muss das Trinkwasser aufgrund der Belastung für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden bis auf weiteres abgekocht werden. Gleichzeitig wird das Wasser von der WVW zur Desinfektion gechlort.

Das Leitungswasser kann für die Toilettenspülung und andere Zwecke ohne Einschränkungen benutzt werden.

Betroffen sind:
– die Gemeinde Tholey
– die Gemeinde Nohfelden
– in Freisen die Ortsteile: Freisen, Oberkirchen, Reitscheid, Asweiler und Eitzweiler
– in der Gemeinde Oberthal der Ortsteil Gronig
Falls Sie Fragen haben, rufen Sie die WVW, Tel. 06851 8003-200, oder das Gesundheitsamt St. Wendel an, Tel. 01522 8515444.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN