Bemühungen für einen neuen Lebensmittelmarkt in Theley gehen weiter

Wie der Pirmasenser Lebensmittel Groß- und Einzelhändler Wasgau angekündigt hatte, wurde dessen Filiale in der Primstalstraße in Theley mit Ende des Monats November geschlossen (wir berichteten).

Um die Versorgungslücke zu schließen, hatten die Eigentümer der Immobilie, Bürgermeister Hermann Josef Schmidt, Ortsvorsteher Friedbert Becker und dessen Vertreter Alexander Besch bereits unmittelbar nach der Ankündigung des Wasgau-Rückzugs intensive Anstrengungen unternommen, um in Theley auch weiterhin ein Angebot an Lebensmitteln ermöglichen zu können. Wie Hermann Josef Schmidt in der jüngsten Gemeinderatssitzung erklärte, wurden dazu auch in den vergangenen Wochen die verschiedensten Gespräche mit der Eigentümerfamilie, eventuellen Betreibern und Projektentwicklern geführt. Dabei kristallisierte sich erneut heraus, dass die bestehende Fläche in der Primstalstraße für den erfolgreichen Betrieb eines Marktes zu klein ist.

​​

„Im Gegensatz zu Wasgau sind wir aber sehr wohl der Meinung, dass Theley grundsätzlich ein geeigneter Standort für einen Lebensmittelmarkt ist“, so der Bürgermeister. Dieser müsse aber eine Mindestverkaufsfläche von 800 Quadratmetern haben, besser noch 1.000 bis 1.500 Quadratmeter. Hinzu müssten 70 bis 120 Parkplätze kommen. Zum Vergleich: Der „alte“ Wasgau hatte 600 Quadratmeter Verkaufsfläche und etwa 50 Parkplätze. Darum sei die Eigentümerfamilie weiterhin darum bemüht, dies am bisherigen Standort durch den Ankauf angrenzender Flächen möglich zu machen „Gleichzeitig hat die Gemeinde auch alternative Standorte für einen Markt überprüft“, erklärte Hermann Josef Schmidt vor dem Gemeinderat.

​​

Unter die Lupe genommen wurden dazu die „neue Ortsmitte“ sowie Flächen in der Primstalstraße, am Ortsausgang Richtung Selbach, in der Birkenfelder Straße, sowie im Industrie- und Gewerbegebiet BAB1. Letztlich in Frage komme dabei neben der neuen Ortsmitte nur noch eine Fläche zwischen dem Friedhof und dem Schaumbergstadion. Bei letzterer seien im Fall des Falles allerdings eine Anpassung des Geländes wegen der Hanglage sowie umfängliche Ausgleichsmaßnahmen für den Naturschutz nötig. Für den Bereich Ortsmitte werde derzeit eine Rahmenplanung erarbeitet, die auch den potenziellen Bau eines Marktes in diesem Bereich enthalte.

„Ich glaube nach wie vor, dass wir es schaffen, in Theley wieder einen Lebensmittelmarkt zu etablieren, auch wenn es dicke Bretter sind, die wir dafür bohren müssen“, gibt sich Hermann Josef Schmidt weiterhin kämpferisch. „Ich bleibe zuversichtlich, dass wir eine Lösung finden.“

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN