Anton Didas: „Unsere Heimat  – Eine Hommage an das St. Wendeler Land“

Hasborn. Fotografie ist seine Leidenschaft, sein Weg, besondere Momente festzuhalten und mit seinen Mitmenschen zu teilen. Anton Didas aus Theley fotografiert seit seiner Jugend. Seine Bilder sind beliebt, weil er das Schöne im vermeintlich Gewöhnlichen sieht und es so festhält, dass auch andere es sehen können. Vor zwei Jahren wurde es Zeit für ihn, alle Schönheiten und Besonderheiten des St. Wendeler Landes festzuhalten. Diese vielseitigen und abwechslungsreichen Eindrücke hat er zu einem Buch mit 440 Seiten gebunden und sie mit informativen Erzählungen und Beschreibungen aus Vergangenheit und Gegenwart versehen. „Unsere Heimat – Eine Hommage an das St. Wendeler Land“ zeigt unsere Heimat so, wie wir sie im Alltag wohl seltener zu Gesicht bekommen. Umso schöner, dass Anton Didas zwei Jahre lang mit Kamera, Stift und Block unterwegs war, um uns an diesen schönen Einrücken teilhaben zu lassen.

 

Der Schaumberg im Nebel. Einer von Didas Favoriten.

In seinem Bildband zeigt Didas mit nahezu 1.000 Bildern, was unser Landkreis mit all seinen Gemeinden und der Kreisstadt St. Wendel zu bieten hat. Da wären der Schaumberg, der keltische Ringwall, der Vicus Wareswald, die Straße der Skulpturen, der Bostalsee uvm., alles Merkmale unseres Landkreises sowie touristische Anziehungspunkte. Aber auch all unsere Dörfer mit ihren Besonderheiten und ihrem historischen Wachstum, jedes für sich einzigartig, präsentiert der Autor. Neben den Bildern findet man zahlreiche Informationen zu den jeweiligen Orten. Didas hat sich in seinen Recherchen am Gästeführer und den 5 x 500 Flyern orientiert. Er hat mit Historikern zusammengearbeitet und Fachleute für die jeweiligen Orte kontaktiert, um möglichst viel über die Vergangenheit, die Entwicklung und die Gegenwart herauszufinden. All das können wir in seinem Buch nun in Erfahrung bringen. Grußworte aller Bürgermeister im Landkreis findet man zu Beginn des Buches sowie die Wappen aller Orte.

Außergewöhnliche Motive: Zum Glück konnte Didas hier schnell die Kamera zücken.

Didas hat mit seinem Buch eine wunderschöne Präsentation des St. Wendeler Landes geschaffen, eben eine Hommage an unsere Heimat. „Ich möchte mit diesem Buch zeigen, wie viel unser Landkreis zu bieten hat und dass man es nur nutzen muss.  Wir leben in einer herrlichen Gegend mit interessanten Geschichten. Touristen können sehen, wie schön es hier ist und welche Sehenswürdigkeiten es gibt“, erklärt der Autor auf die Frage, mit welchem Hintergrund er mit seiner Arbeit an diesem Werk begonnen hat. Seine Lieblingsmotive haben oft mit dem Schaumberg zu tun, weil er zu ihm eine besondere Verbindung verspürt, aber auch zufällige Situationen, die ein außergewöhnliches Motiv abgeben, zählt er zu seinen Lieblingen.

Beim Spaziergang am Bostalsee aufgenommen – Anton Didas ist selten ohne Kamera unterwegs

„Unsere Heimat – Eine Hommage an das St. Wendeler Land“ wird am 02.11.2018 um 19:00 Uhr offiziell im Himmelszelt auf dem Schaumbergplateau vorgestellt, ab dann ist es beim Verein Hilfe Direkt e.V. (Franz Dewes, Tel. 06853 5323) zum Preis von 29,95 EUR erhältlich. Der Erlös kommt humanitären Projekten der drei Theleyer Missionare Pater Kurt Bard, Pater Klaus Naumann und Schwester Rosemarie Dewes in Indonesien bzw. Argentinien zugute.  Auch im Rathaus in Tholey können Heimatverliebte und solche, die es werden wollen, dann das Buch beziehen.

Wer sich jetzt bereits ein Exemplar des gebundenen Buches im Format 30 x 24 cm, mit 440 Seiten und über 1000 Fotografien sichern will, kann das per E-Mail tun:

„franz.dewes@gmx.de“ oder „anton@didas.eu“

Zum Autor

Anton Didas ist leidenschaftlicher Hobbyfotograf, der Bekanntheit durch die Teilnahme an verschiedenen Fotowettbewerben, sowie mit seinen Bildern im Heimatkalender, erlangt hat. Stets mit seiner Kamera unterwegs, ist er für jeden besonderen Moment gewappnet, um ihn „zu konservieren“. Zurzeit kann man eine

Fotoausstellung im Seniorenhaus Hasborn.

besondere Fotoausstellung von ihm im Seniorenhaus in Hasborn besuchen. Wer das Buch nicht abwarten kann, kann sich dort schon mal einen ersten Eindruck von Didas Bildern und unserer Heimat machen.

Kreative Fotografen wie Anton Didas sind es, die für alle anderen die Augen für das Schöne offenhalten und es sichtbar machen. Sein Werk ist wahrlich ein Geschenk für das St. Wendeler Land.

 

Hier schon mal ein kleine fotografische Exkursion durch das St. Wendeler Land von Anton Didas.

 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN