VfL Primstal überzeugt mit einer starken Leistung gegen Saar 05

Am vergangenen Sonntag stand einer der größeren Namen auf dem Saarlandliga-Programm des VfL Primstal. Nach einem souveränen Sieg gegen die FSG Ottweiler-Steinbach galt es, an dieser Leistung anzuknüpfen und die bisher eingefahrenen Punkte zu verdoppeln.

Trainer Andreas Caryot schickte eine hochmotivierte Elf auf das Grün im heimischen Allerswaldstadion, die von Anfang an nichts anbrennen ließ. Die Abwehr stand sicher und hat trotz einem hohen Druck, den die Saarbrücker an den Tag legten sehr gut funktioniert. Nach einiger Zeit wurden die Gäste unruhig, weil sie offenbar mit den Entscheidungen des Schiedsrichters nicht immer konform gingen. Dies führte dazu, dass sowohl auf dem Platz, als auch von außen die Konzentration spürbar nachließ. Die Primstaler ließen sich dadurch jedoch nicht beirren und spielten weiter ihr Spiel, welches in der ausgeglichenen ersten Halbzeit größtenteils im Mittelfeld stattfand. Beide Mannschaften hatten ihre Chancen, die aber nicht verwertet werden konnten.

Nach einem unterbundenen Angriff der Gegner nutzten die Primstaler in der 52. Minute ihre Stärke des schnellen Umschaltspiels. Die Kugel wurde über die rechte Seite nach vorne transportiert, bevor Tim Roob zum Flanken kam. Steffen Backes positionierte sich im gegnerischen Strafraum goldrichtig und nickte zur 1:0-Führung ein.

 

Nur fünf Minuten später kam es zur nächsten Chance auf Seiten der Gastgeber. Nach einem Eckstoß fälschte Karsten Rauber den Ball ab, was dazu führte, dass Tobias Scherer frei zum Schuss kam und per Vollspann die Führung ausbauen konnte.

Die Gäste versuchten von nun an die starke Defensive mit langen Bällen zu überlisten, was nur bedingt gelang. Lediglich einmal half die Querlatte den Primstalern, die Null zu halten, ansonsten waren die Verteidiger und Torhüter Frank Hennen immer zur Stelle.

Mittelfeldspieler Jonas Caryot fasste die Partie wie folgt zusammen: „Wir haben genau so weitergemacht, wie wir am vergangenen Mittwoch aufgehört haben. Wir waren von Beginn an heiß auf den Sieg und ließen uns nicht aus der Ruhe bringen, wofür wir schlussendlich belohnt wurden.“

Am vierten Spieltag wird der VfL Primstal vom SV Mettlach erwartet. Anstoß ist am kommenden Samstag um 16:00 Uhr.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN