Vereinsvorstellung

„Vereine im St. Wendeler Land“: FV Blau Weiss Gonnesweiler

Mit seinen vier Sparten Fußball, Tanzen, Turnen und Fitness, hat der FV Gonnesweiler seinen rund 500 Mitgliedern einiges zu bieten. „Für jeden ist bei uns etwas dabei“, erzählt Dunja Amberger, Schriftführerin und Verantwortliche für Turnen und Tanzen.

Fußball wird bei den Aktiven gemeinsam mit dem SC Bosen als SG Bostalsee in der Landesliga und Kreisliga A Nahe gespielt. Seit letztem Jahr kickt die G- bis A-Jugend in der JSG Hochwald-Bostalsee und die „älteren“ finden immer einen Platz in der AH. In der Sparte Kinderturnen bietet der Verein Eltern-Kind-Turnen ab anderthalb Jahren und Kinderturnen ab drei Jahren an. Ab fünf Jahren können sich Kinder den Tanzgruppen anschließen und auch in der Garde mittanzen. Hauptgedanke ist den Kindern Spaß und Freude an der Bewegung beizubringen und sie dafür zu begeistern.
Für die Erwachsenen, die es auch gerne etwas anstrengender mögen, bietet der Verein Gruppen-Fitnesstraining an. Treppenläufe und funktionales Training mit Bällen und Bändern stehen dort auf dem Programm. Im Sommer wird gemeinsam im Freien trainiert, im Winter findet das Training in der Halle statt.

Wichtig sei, betont Amberger, dass Jeder seinen Platz finde. „Es werden keine Ansprüche gestellt. Es geht uns um den Spaß an der Bewegung und den Zusammenhalt“. Vor allem im Jugendbereich liege der Fokus auf der Integration aller Kinder und Jugendlichen, egal ob sie zu den leistungsstärkeren Kindern gehören oder nicht.

Viel Aufmerksamkeit bekam der Verein 2016, als er für das Engagement in der Flüchtlingshilfe mit dem Integrationspreis des Deutschen Fußball Bunds ausgezeichnet wurde. Fußballtraining für und mit Flüchtlingen, Sprach- und Kochkurse organisiert durch den Verein, leisteten einen großen Beitrag zur Integration der Geflüchteten. Mittlerweile bestehe dafür aber kein Bedarf mehr, erzählt Amberger. „Die meisten sind noch immer Teil des Vereins, aber eben vollständig integriert und spielen in den Fußballmannschaften oder sind im Kinderturnen oder den Tanzgruppen.“

Die Integration und auch die Zusammenarbeit innerhalb des Vereins macht Amberger stolz. Die Kommunikation mit dem Vorstand und mit den anderen Sparten funktioniere einwandfrei und ermögliche Erfolge im kleinen und großen Stil. Egal ob es ein Kinderlächeln ist, weil eine Bank überquert wurde oder das Anlegen eines neuen Rasenplatzes – alles hänge von einem guten Zusammenhalt im Verein ab. Vor allem beim Bau des neuen Rasenplatzes wurde das unter Beweis gestellt. Mitfinanziert durch den Gewinn des Integrationspreises, setzten die Mitglieder viele Arbeiten rund um den Platz selbstständig und mit viel Engagement um und können sich schon bald über einen fertigen Rasenplatz freuen.



„Es soll gefeiert werden“

Wie so vielen Vereinen, hat Corona auch dem FV Blau Weiss Gonnesweiler einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Seefest, bei dem der Verein jedes Jahr einen sehr großen Beitrag bei der Organisation des Fests auf der Gonnesweilerer Seite des Bostalsees leistet, musste erneut abgesagt werden und auch die beliebten Karnevalveranstaltungen konnten nicht stattfinden. Ob Kinderfasching oder die Prunksitzung, es sei immer der ganze Verein und ganz Gonnesweiler daran beteiligt, schwärmt Amberger. „Die Tanz- und Turngruppen bereiten Auftritte vor, die Garde ist natürlich auch dabei und der Rest kümmert sich um die Organisation. Da wird sich gegenseitig unterstützt und dann gefeiert“.

Die aber wohl größte Enttäuschung: In diesem Jahr sollte eigentlich das 100-jährige Bestehen im großen Stil gefeiert werden. Die undurchsichtige Infektionslage im Frühjahr erschwerte aber die Planung, weshalb man sich entschloss, die Feier im nächsten Jahr nachzuholen und sie gegebenenfalls mit der Einweihung des neuen Rasenplatzes zu kombinieren. Ob es dann die 100- oder 101-Jahr-Feier wird, steht noch nicht fest, aber was klar ist: „es soll gefeiert werden“.

Auch wenn die großen Feierlichkeiten in diesem Jahr ausfallen müssen, bleibt es in Gonnesweiler nicht ruhig. Am 10. September veranstaltet der Verein ab 18 Uhr auf dem Kirmesplatz ein Menschen-Kicker-Turnier, zu dem Jeder herzlich eingeladen ist, am Spaß teilzunehmen. Für die Kids findet am 11. September von 14-17 Uhr ein Kindersportnachmittag auf dem Kirmesplatz und im englischen Garten statt.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und zur Anmeldung bei Frau Amberger (Tel: 017657436075, Mail: ambergerdunja@aol.com). Mehr über den FV Blau Weiss Gonnesweiler findet ihr auf der Webseite, auf Facebook oder bei Frau Amberger.

Außerdem sucht der Verein Übungsleiterinnen und Übungsleiter im Bereich Eltern-Kind-Turnen und Kinderturnen. Voraussetzungen sind Spaß und Freude am Umgang mit Kindern. Der Übungsleiterschein ist keine Voraussetzung, kann aber gerne, finanziert durch den Verein, absolviert werden.


Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN