Verbandsliga Nord/Ost: Fünf Mannschaften aus dem Landkreis starten diesen Sonntag

Die Verbandslia Nord/Ost startet in die Spielzeit 2018/19. Mit dabei sind diesesmal auch fünf Mannschaften aus dem Landkreis St. Wendel, was im Vergleich zur abgelaufenen Saison einen Zuwachs von einer Mannschaft bedeutet. Neu dabei dieses Jahr sind der SV rot-weiß Hasborn und die SG Bostalsee, verlassen hat die Liga der VfL Primstal II, der den Gang in die Landesliga antreten musste.

In Hasborn rechnet man sich derweil Chancen auf den direkten Wiederaufstieg aus, weiß jedoch auch um die Stärke der Gegner in der neuen Spielklasse. Zwar haben einige Spieler den Verein nach dem Abstieg verlassen,vor allem der Abgang von Spielmacher Johannes Gemmel zu Oberligist Idar-Oberstein wiegt schwer, auf der anderen Seite konnte man jedoch fast alle anderen Leistungsträger halten und hat sich mit Bezirksligatorschützenkönig Steffen Lenhardt in der Offensive noch einmal verstärkt. Auch an der Seitenlinie hat sich bei den Rot-Weißen viel getan: Mit Pascal Bach wurde ein neuer Trainer, mit dem Theleyer Kai Schäfer eine neuer Co-Trainer verpflichtet.
Mitspielen um den Platz an der Sonne möchte auch die SG Marpingen/Urexweiler, die im ersten Jahr ihres Bestehens in der Verbandsliga gleich den dritten Rang belegte und sich bis kurz vor Ende der Saison noch Hoffnungen auf den Aufstieg machen durfte. Königstransfer der Spielgemeinschaft ist der ehemalige Oberligatorschützenkönig Björn Recktenwald, der vom FC Hertha Wiesbach ins Alstal wechselte.

Eine durchwachsene Vorbereitung hat unterdessen der FC Freisen hinter sich, der die vergangene Saison dank einer bärenstarken Rückrunde auf dem vierten Platz abschloss. Zwar konnte sich der Verein aus dem äußersten Nordosten des Saarlandes nicht im großen Stile verstärken, musste jedoch auch keine schwerwiegenden Abgänge hinnehmen. Als Saisonziel gab Trainer Christian Schübelin einen einstelligen Tabellenplatz aus.
Diesen möchte nach Möglichkeit auch der VfB Theley erreichen. Mit Sebastian Piotrowski und Andreas Oberhauser präsentierte der Traditionsverein vom Schaumberg zum Vorbereitungsauftakt ein neues Spielertrainerduo. Sowohl für Piotrowski, als auch für Oberhauser ist Theley die erste Trainerstation. Spielerische Verstärkung holte sich der VfB mit Ausnahme der Übungsleiter vorwiegend aus unteren Ligen und dem eigenen Jugendbereich. Unter anderem konnte Offensivmann Julian Witsch aus Remmesweiler nach Theley gelotst werden.
Das Saisonziel Klassenerhalt hat die SG Bostalsee ausgegeben, deren Spielertrainer Thomas Holz gleich in seiner Premierensaison als Trainer den Aufstieg in die Verbandsliga schaffte. Verstärkt hat sich die Spielgemeinschaft unter anderem mit Idris Lataev, der nach einem Jahr in Baumholder an den Bostalsee zurückkehrte. Verzichten muss man dagegen auf die Dienste von Torjäger Luca Schmidt, der sich Bezirksligist SG Scheuern/Steinbach/Dörsdorf anschloss.

Verbandsliga Nord/Ost – 1. Spieltag – Sonntag 05.08.

15:00 Uhr: Spvgg. Einöd-Ingweiler – SG Marpingen/Urexweiler
15:00 Uhr: FSV Jägersburg II – VfB Theley
15:00Uhr: SG Bostalsee – SV Habach
16:45 Uhr: SV Rot-Weiß Hasborn – SV Hellas Bildstock
17:00 Uhr: SG Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim – FC Freisen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN