Verbandsliga: Marpingen gewinnt Torfestival – und bleibt trotzdem Verbandsligist

Bliesmengen-Bolchen. Zum Saisonabschluss war im Bliesgau noch einmal Tag der offenen Tür angesagt. Sage un schreibe elf Treffer fielen beim 7:4-Sieg der SG Marpingen/Urexweiler beim Fünften SV Bliesmengen-Bolchen. Und diesen Sieg brauchte Marpingens scheidender Trainer Oliver Braue in seinem Abschiedsspiel, sollte die Hoffnung auf den Aufstieg noch gewahrt werden. In der ersten Halbzeit wurde, wie schon so oft in dieser Saison, eine reine Recktenwald-Show geboten. Zwei Treffer von Maxi, und je einer von Björn und Sören Recktenwald sorgten für eine mehr als komfortable Pausenführung der Nordsaarländer. Die Gastgeber kamen zwei Minuten nach Wiederanpfiff immerhin zum Anschlusstreffer durch Steffen Nagel. In der Schlussphase schien es dann, als hätten sich beide Defensivreihen bereits in die Sommerpause verabschiedet, um die Offensivakteure in Ruhe ihrem Job nachgehen zu lassen. Unglaubliche sechs Tore, fair verteilt auf beide Seiten, fielen in den letzten zwölf Spielminuten. Doch trotz ihres deutlichen Sieges war den Marpingern nach dem Spiel nicht zum Feiern zu Mute. Die Nachricht, dass Tabellennachbar Lebach/Landsweiler ebenfalls seine Hausaufgaben gemacht und in Jägersburg gewonnen hatte, hatte schnell die Runde gemacht. Damit musste die SG Marpingen/Urexweiler den Theelstädten aufgrund des verlorenen direkten Vergleiches für die Aufstiegsrelegation (Freitag 31.05. 19:00 Uhr im Waldstadion Hasborn gegen den 1.FC Reimsbach) den Vortritt lassen und wird auch in der neuen Saison in der Verbandsliga antreten.

Hasborn. Für den Meister aus Hasborn stand am letzten Spieltag eher die Verabschiedung der scheidenden Spieler als das Spielgeschehen an sich im Vordergrund. Den lauen Frühsommerkick gegen den Vorletzten Lautenbach konnte die Elf von Pascal Bach dennoch mit 2:1 für sich entscheiden. Die Tore steuerten Johannes Gemmel und Lukas Biehl bei.

Limbach. Auch der FC Freisen hat sein Saisonziel erreicht und den sechsten Platz gegen den Tabellennachbarn Palatia Limbach verteidigt. Dazu reichte den Freisenern in Limbach ein 3:3-Unentschieden. Nach 0:2-Rückstand drehten die Blau-Weißen in der zweiten Hälfte durch einen Doppelschlag von Sebastian Schad, sowie ein Tor von Jochen Schepanski das Spiel, mussten jedoch kurz vor Schluss noch den Ausgleich hinnehmen.

Ballweiler. Der VfB Theley, der sich bereits in der Vorwoche den Klassenerhalt gesichert hatte, läuft auf Platz zwölf in die Sommerpause ein. Beim Vierten Ballweiler/Wecklingen/Wolfersheim erkämpften sich die Schaumberger zum Abschluss ein 1:1. Die Theleyer Führung besorgte Julian Witsch per Strafstoß in der 62. Minute. Vier Minuten später traf Michael Güngerich für die Hausherren zum 1:1-Endstand.

Thalexweiler. Bereits am Freitag verabschiedete sich Schlusslicht SG Bostalsee mit einer weiteren Niederlage in Richtung Landesliga. In ihrem vorerst letzten Verbandsligaspiel unterlag die Mannschaft von Thomas Holz der SG Thalexweiler/Aschbach mit 0:4.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN