Verbandsliga: Hasborn nach Derbysieg zurück an der Spitze; Marpingen/Urexweiler hält Anschluss

Hasborn/Jägersburg/Limbach/Einöd. Jubel in Hasborn! Nach einem 3:0-Sieg im Kreisderby gegen den FC Freisen und der gleichzeitigen Niederlage der SG Lebach/Landsweiler ist das Team von Pascal Bach zurück an der Tabellenspitze der Verbandsliga Nord/Ost. Dabei verlief das Spiel im Waldstadion jedoch nicht so deutlich, wie es das Ergebnis suggeriert. Die seit fünf Spielen ungeschlagenen Freisener leisteten dem Gegner erbitterten Widerstand und brachten die Hasborner Defensivevor allem mit langen Bällen immer wieder in Erklärungsnot. Die Hasborner Führung fiel schließlich nach einem Abwehrfehler der Gäste in der 25. Minute. David Quinten luxte seinem Gegenspieler den Ball ab und brachte ihn aus gut 20 Metern sehenswert im Kreuzeck unter. Im zweiten Durchgang setzte schließlich Lukas Biehl, der nach der Saison als Spielertrainer zur SG Oberkirchen/Grügelborn wechseln wird, mit einem Doppelpack den Deckel auf die Partie.
Unter Druck stand aufgrund des Hasborner Dreiers die SG Marpingen/Urexweiler, die nach zuletzt durchwachsenen Ergebnissen auf Platz vier des Gesamtklassements zurückgefallen war. Bei der Reserve von Oberligist FSV Jägersburg sollte demnach ein Sieg her, um den Anschluss zur Spitze nicht zu verlieren. Dies war aber leichter gesagt als getan, da die Gastgeber über weite Strecken die bessere Mannschaft waren und sich auch die besseren Chancen erarbeiteten. Doch die SG konnte sich einmal mehr auf ihren Ausnahmestürmer Björn Recktenwald verlassen, der sein Team mit zwei Treffern auf die Siegerstraße schoss. Den dritten Marpinger Treffer nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Jägersburger steuerte Nico Kiefer bei. Durch den Sieg bleibt die SG Marpingen/Urexweiler auf Tabellenplatz vier, fünf Punkte hinter Hasborn und drei hinter Lebach/Landsweiler auf dem Relegationsplatz.

Nach dem Unentschieden im Schaumbergderby letzte Woche, nahm der VfB Theley auch aus Limbach einen Punkt mit. Am Ende einer an Höhepunkten armen Partie trennten sich beide Tabellennachbarn torlos. Theley bleibt weiterhin auf dem neunten Tabellenplatz. Die SG Bostalsee musste unterdessen bei Mitaufsteiger Einöd-Ingweiler eine weitere deftige Pleite einstecken und bleibt somit Schlusslicht. Im ersten Durchgang erzielten die Hausherren durch einen Strafstoß die Führung, welche sie in der zweiten Hälfte auf 4:0 emporschrauben konnten.

Nächste Spiele (15. Spieltag)

Samstag 3.November

14:30 Uhr: VfB Theley – SG Ballweiler/Weckl.-Wolfersh.
19:00 Uhr: SG Bostalsee – SG Thalexweiler/Aschbach

Sonntag 4.November

14:30 Uhr: FC Freisen – FC Palatia Limbach
14:30 Uhr: SG Marpingen/Urexweiler – SV Bliesmengen-Bolchen
15:00 Uhr: FC Lautenbach – SV Rot-Weiß Hasborn

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN