St. Wendel: Unterstützung für Brustkrebspatientinnen und hilfsbedürftige Familien – Ally hilft e.V. spendet 3000 Euro

Foto: Astrid Anna Oertel

St. Wendel. Mitglieder des Vereins „Ally hilft- Handeln statt hoffen e.V.“ übergaben in den vergangenen Tagen Spendenschecks in Höhe von 3000 Euro. Dabei unterstützte sie den Verein „Netz für neues Leben e.V.“, der sich für Brustkrebspatientinnen einsetzt, sowie eine Familie mit zwei schwerkranken Kindern und den „Förderverein Kleine Hände e.V.“

Der Förderverein „Netz für neues Leben e.V.“, der Brustkrebspatientinnen Aufklärung, Beratung und finanzielle Unterstützung ermöglicht, erhielt eine Spende in Höhe von 2000 Euro. Nach dem Motto „Auffangen, Informieren, Begleiten“ kümmert sich der Verein ab Diagnosestellung um Betroffene. Neben Gruppentherapie, Ernährungsberatung und physikalischen Angeboten, bietet der Verein auch  seelsorgerische Betreuung an. Die Vorstands-Mitglieder des „Förderverein Netz für neues Leben e. V.“, die bei der Spendenübergabe anwesend waren, zeigten sich sehr beeindruckt über den vielfältigen Einsatz und den Erfolg der Aktivitäten von „Ally hilft e.V.“. Die Freude über die 2000 Euro-Spende war groß, denn damit kann der Förderverein benachteiligten Frauen direkt helfen. „Diese Frauen“, so erläutert Krankenhausoberin und Vorstandsvorsitzende Hildegard Marx, „haben häufig gerade durch ihre Erkrankung existentielle Sorgen. Sie können daher viele hilfreiche Leistungen, die nicht von den Krankenkassen oder anderen Institutionen übernommen werden, meist nicht in Anspruch nehmen. Und genau hier setzt der Förderverein Netz für neues Leben e. V. an.“ Die Anwesenden wünschten der noch jungen Initiative „Ally-hilft e.V. “ weiterhin gutes Gelingen bei den zukünftigen Aktionen und Projekten zum Wohle bedürftiger und benachteiligter Menschen. Infos zum Förderverein Netz für neues Leben: www.mkh-wnd.de.

Weiterhin wurde eine sozial schwache Familie mit zwei schwerkranken Kindern und der „Förderverein Kleine Hände e.V.“ mit jeweils 500 Euro unterstützt. Die „kleinen Hände“  setzen sich für hilfsbedürftige Familien und Alleinerziehende im Landkreis St. Wendel ein. Unterstützt wird unter anderem durch Sachleistungen, etwa durch Einkauf von Grundnahrungsmitteln, Babyausstattung, Pflegeartikeln, Wäschepaketen für Schwangere und Spielzeugen. Zudem übernimmt der Verein Patenschaften bei Neugeborenen und unterstützt Mütter mit einem monatlichen Zuschuss. Auch Birgit Litz, die Vereinsvorsitzende des „Förderverein Kleine Hände e.V.“ zeigte sich über die Spende sehr erfreut und dankte den Vereinsvertretern. „Wir freuen uns, dass „Ally hilft“, ein solcher aktiver Verein, mit vielen jungen Leuten, auch uns bedacht hat. Das Geld ist bei uns gut aufgehoben und wir freuen uns schon auf eine Zusammenarbeit in Zukunft“, so Litz. 


Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN