St. Wendel: Ü70-Treff mit Musik, Tanz und Close-Up-Zauberei

St. Wendel. Jahrelang hatte die Stadt St. Wendel die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger im Mai in den Saalbau zum Seniorennachmittag, dem Vorläufer des seit letztem Jahr stattfindenden Ü70-Treff, eingeladen. Aus terminlichen Gründen hat Ortsvorsteher der Kernstadt St. Wendel, Kurt Wiese, diese Veranstaltung in den Herbst verlegt. Er findet in diesem Jahr am Sonntag, 6. Oktober, von 15 bis 18 Uhr im Saalbau statt. Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger der Jahrgänge 1946 und älter wurden  schriftlich eingeladen, mit der Bitte um Rückmeldung, laut Angaben der Stadtverwaltung.

Der Ortsvorsteher hat wieder ein buntes Programm zusammengestellt. Mit von der Partie ist die St. Wendeler Tanzschule Erbelding, die neuaufgelegte Tänze aus den 50er und 60er Jahren präsentieren. Ebenfalls dabei ist der bekannte St. Wendeler Magier Martin Mathias mit Close-Up-Zauberei, eine perfekte Mischung aus Spaß und Magie. Hautnahe Zauberkunst, sympatisch verpackt, elegant präsentiert – Lach und interessante Gespräche sind vorprogrammiert. Den musikalischen Part übernimmt die Show-Band „Die Nimmermüden“. Dass dabei große Stimmung aufkommen wird, dafür garantiert die Hasborner Kultgruppe mit ihrem außerordentlich breit angelegten Repertoire. 

Dieser kurzweilige Nachmittag bietet nach Musik, Tanz und Unterhaltung auch reichlich Gelegenheit zum gemütlichen Plausch bei kostenlosem Kaffee, Kuchen, Canapès und kalten Getränke. 


Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN