St. Wendel: Seniorensicherheitsberater warnen vor Betrugsmasche

St. Wendel. Die Seniorensicherheitsberater des Landkreises St. Wendel warnen vor Rechnungen, die durch einen Erotikdienst in Prag/Tschechien versendet werden. Eine Seniorin aus dem Landkreis St. Wendel erhielt im Mai zwei Rechnungen für angebliche Anrufe bei einem Erotikdienst. Sie kontaktierte daraufhin einen Seniorensicherheitsberater, der die Polizei St. Wendel informierte und Strafanzeige wegen versuchten Betrugs erstattete.

Im Juni und Juli gingen bei der Seniorin die 1. und 2. Mahnung mit jeweils 108,- Euro Zusatzkosten ein und Mitte Juli die „letzte“ Mahnung mit Androhung weiterer Schritte. Alle Mahnschreiben wurden der Polizei übergeben. Mit der Betrugsmasche befasst sich bereits die Staatsanwaltschaft Fulda, da diese Fälle bundesweit zur Anzeige gebracht wurden.

Die Seniorensicherheitsberater raten dazu, keine unberechtigten Zahlungen zu leisten und bei der zuständigen Polizeidienststelle Strafanzeige zu erstatten. Sinnvoll ist es auch, wenn man bei seinem Telefonanbieter einen so genannten Einzelverbindungsnachweis beantragt und so die geführten eigenen Telefongespräche belegen kann.

Weitere Infos: Seniorensicherheitsberater, Tel. 06851 801-5201.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN