St. Wendel kocht: Milchreiseis mit Olivenöl und Meersalz, gepuffter Knusperreis, Aprikosenkompott

Kochen verbindet und wir wollen die Menschen im Landkreis St. Wendel verbinden. Deshalb haben wir Denis Kern und Jannik Schupp von den Küchenjungs gebeten, alle zwei Wochen ein Rezept für euch, bei uns zu veröffentlichen, damit der ganze Landkreis gemeinsam kochen kann. 

Heute haben wir das Milchreiseis aus dem aktuellen Sommermenü der beiden für euch. Wer das ganze Menü nachkochen möchte, findet es auf ihrem Blog.

Zutaten

Eis

  • 400 ml Milch
  • 1/2 Vanilleschote
  • gemahlene Tonkabohne
  • 1 kleines Lorbeerblatt
  • 1 Zimstange
  • 1 Bio-Orange
  • 75 g Milchreis
  • 1-2 Eigelb
  • 60-80 g Zucker
  • 20 g Glukosesirup
  • 100 g Sahne

Knusperreis 

  • schwarzer Reis
  • neutrales Öl

Aprikosenkompott

  • 1 Bio Zitrone
  • 1/2 Vanilleschote
  • 125 g Zucker
  • 750 g Aprikosen
  • Twist-off-Gläser

Zubereitung

Eis

  1. Milch und Glukosesirup in einen Topf geben und erhitzen. Die Vanilleschote halbieren und das Mark einer Hälfte herauskratzen. Die ausgekratzte Schote und Vanillemark sowie ein Lorbeerblatt und eine Zimtstange der Milch hinzufügen. Von der Bio-Orange etwas Schale abschälen und etwas gemahlene Tonkabohne ebenfalls zur Milch in den Topf geben.
  2. Den Reis unterrühren und alles 30 bis 45 Minuten köcheln lassen, bis der Milchreis al dente und dickflüssig ist. Lorbeerblatt, Vanilleschote, Orangenschale und Zimtstange herausfischen.
  3. Besonders cremig wird das Eis, wenn man einen Teil der Masse zerdrückt und anschließend wieder unter die Masse rührt.
  4. Die Eier trennen und die Eigelbe mit dem Zucker hell und dicklich-schaumig aufschlagen. In einem hohen Mixbecher die Sahne steif schlagen. Erst die Eigelbe unter den Milchreis heben, anschließend die Sahne unterheben.
  5. Die Milchreiseis-Masse in eine Eismaschine füllen und gefrieren lassen. Im Anschluss das Eis in den Tiefkühler stellen. Das Eis etwa 20 bis 30 Minuten vor dem Anrichten aus dem Tiefkühlschrank in den Kühlschrank stellen, damit es etwas weicher wird.

Knusperreis 

  1. Öl in einem großen Topf auf 200 bis 220 Grad erhitzen. Den Reis in das heiße Öl geben und kurz aufpuffen lassen. Den Knusperreis mit einem Edelstahlsieb aus dem Öl fischen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Aprikosenkompott

  1. Die Zitronen heiß waschen und abtrocknen, die Zitronenschale so dünn wie möglich abschälen, Saft auspressen. Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark herauskratzen.
  2. Den Zucker mit 50 ml Wasser in einen Topf geben und bei starker Hitze für etwa 5 Minuten kochen lassen, bis der Zucker sich golden färbt. Dabei nicht umrühren! Mit 350 ml Wasser ablöschen, Vanilleschote und Vanillemark, Zitronenschale und Zitronensaft dazugeben. Fond aufkochen und weitere 5 Minuten ziehen lassen, dann Schote und Schale entfernen.
  3. Inzwischen Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. Die Früchte in die gründlich gesäuberten Gläser schichten.
  4. Die Aprikosen mit dem Fond bedecken und die Gläser verschließen. Ein Küchentuch in einen Topf geben, in den die Gläser gerade nebeneinander hineinpassen. Gläser auf das Tuch stellen und mit heißem Wasser bedecken und so aufkochen lassen. Sobald in den Gläsern Bläschen aufsteigen, die Aprikosen noch 15 Minuten garen.
  5. Gläser aus dem Topf nehmen, Kompott auskühlen lassen. An einem dunklen, kühlen Ort aufbewahren. So ist das Kompott für etwa ein Jahr haltbar.

Wer mehr von den beiden lesen will, findet unter  www.kuechenjungs.net, bei Facebook oder bei Instagram unter kuechen_jungs noch viele weitere leckere Gerichte. 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN