St. Wendel: Abschlussfeier der Dr.-Walter-Bruch-Schule

St. Wendel. „Frei von den Lasten der Schule“- Abschlussfeier am technisch-gewerblichen Bereich der Dr.-Walter-Bruch-Schule Im Rahmen der Abschlussfeier des technisch-gewerblichen Bereichs der Dr.-Walter-Bruch- Schule erhielten Absolventen der Gewerbeschule, der Fachoberschule Technik sowie der Berufsschule plus in der Aula des TGBBZ feierlich ihre Abschlusszeugnisse und erlangten somit ihren Mittleren Bildungsabschluss bzw. ihre Fachhochschulreife. Moderator Christoph Nauhauser begrüßte alle Anwesenden und führte anschließend souverän durch das weitere Programm. Schulleiter Hubert Maschlanka zog in seiner Festrede eine passende Parallele zum sonnigen Wetter, bei dem man ja gerne im Schwimmbad läge und aufpassen müsse, nicht unterzugehen. Dies sei den Absolventen in der Schule über die letzten Jahren mit Bravour gelungen, so dass man diesen Anlass nun gebührend feiern könne. Maschlanka dankte den Eltern, Freunden, Coaches und Lehrern, denn nur in Zusammenarbeit wäre es gelungen, die jungen Leute über Wasser zu halten. Die Absolventen seien nun zunächst frei von den Lasten der Schule, obwohl nun neue Zwänge auf sie zukämen. Frei nach dem spanischen Philosophen José Ortega y Gasset zitierte Maschlanka: „Freiheit ist der Zwang, sich entscheiden zu müssen.“ Der bisher eingeschlagene Bildungsweg ende nun hier und nun sei es an den Absolventen frei zu entscheiden, welche Laufbahn sie wählen. Für diese Entscheidung wünschte er den Schülerinnen und Schülern eine gute Reise und gab ihnen folgenden Rat mit auf den Weg: „Bleiben Sie neugierig, ein Leben lang.“


Der Schülersprecher des technisch-gewerblichen Bereichs Kevin Schwan begann seine hervorragende Abschlussrede mit den Worten „Wie geil, wir haben es endlich geschafft!“, und sprach damit seien Mitschülern aus der Seele. Weiter dankte er der Schulleitung sowie dem gesamten Schulpersonal für die Unterstützung und wünschte seinen Mitschülern alles Gute für die Zukunft. So resümierte er gekonnt „Ein Weg entsteht erst, wenn man ihn geht.“ Im Anschluss an diese Rede folgten Beiträge der beiden Fachoberschulklassen, die für große Erheiterung sorgten. Stellvertretend für die Klasse 12.1 trug Sarah Sicks ein ABC-Gedicht vor, in dem sie den Lehrern dankte und einen humorvollen Blick auf die letzten zwei Jahre warf. Die Klasse 12.2 zeigte Kinderbilder der Lehrer und animierte das Publikum zum fröhlichen Mitraten., wer sich denn hinter dem Foto verberge. Im Anschluss an diese Beiträge erfolgte die Übergabe der Abschlusszeugnisse durch die Klassenlehrer. Die Ehrung der Besten war der letzte Programmpunkt des Nachmittags. So wurden in den Gewerbeschulklassen Lena Jung und Lars Kockler als Beste ausgezeichnet, in den Fachoberschulklassen Kilian Schmitt und Lucas Zimmermann sowie Jonathan Backes inder Berufsschule plus. Außerdem wurden im Rahmen von Fresenius Medical Care drei Schüler für hervorragende Leistungen ausgezeichnet, Jan-Luca Sterta im Fach Physik/Chemie, Lucas Zimmermann im Fach Mathematik und Kilian Schmitt im Fach Technologie. Der Adolf-Bender-Preis für herausragende soziale Leistungen wurde an Philipp Leon Rauber aus der Gewerbeschule und Raphael Ganz aus der Fachoberschule verliehen. Das Kollegium und alle Bediensteten der Dr.-Walter-Bruch-Schule gratulieren herzlich und wünschen den Absolventen alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg.


Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN