Reisetipps für Südtirol/ Meran

Ihr plant eine Reise nach Südtirol in Italien? Dann solltet ihr euch die Reisetipps unserer Redakteurin mal etwas genauer anschauen. Sie war vor Ort und hat zahlreiche Aktivitäten, Ausflüge und vieles mehr für die St. Wendeler-Land-Bewohner zusammengestellt:

Südtirol (italienisch: Alto Adige) ist eine autonome und sehr beliebte Touristengegend in Norditalien. Die Gegend ist für ihre abwechslungsreiche Mischung aus Natur, Bergen, Extremsport und Entspannung bekannt. Der Großteil der Bevölkerung spricht deutsch.

Meran (italienisch: Merano) 

In der grünen Kurstadt Meran gibt es viele Spaziermöglichkeiten, schöne Wasserläufe und sogar einen preisgekrönten botanischen Garten. Die mediterrane Atmosphäre in der Altstadt ist besonders dienstagsabends, wenn quer durch die Stadt musikalische Untermalung dargeboten wird, sehr sehens- und hörenswert. Kleinstadtidylle inmitten von gewaltigen Berglandschaften, eine wirklich schöne Abwechslung! 

Beispielaktivitäten: 

In der herrlichen Südtiroler Gegend wird es nicht langweilig denn ihr habt eine Vielzahl an Unternehmungsmöglichkeiten. Von gemütlichen Wandertouren bis hin zu aufregenden Adrenalinkicks könnt ihr hier einiges erleben. Anbei haben wir euch ein paar Beispiele aufgelistet.

Wanderausflug zur Kesselberghütte

Ganz wichtig! Bitte vergisst keinesfalls Sonnencreme, ausreichend viel Wasser, festes, geeignetes Schuhwerk und eine Kopfbedeckung. Die Schilder mit Zeitangaben sind nur für geübte Wanderer realistisch.

Mit dem Auto geht es rund 20 Minuten zur Seilbahnstation in Falzeben um von dort aus zum Preis von 15 € (Berg- und Talfahrt) pro Person nach Meran 2000 zu gelangen. Wie der Name schon verrät liegt dieses (Ski-)gebiet auf 2000 Höhenmetern. Im Sommer kann man hier unter anderem für 5 € pro Person Alpin Bob fahren und auf rund 100 Kilometern super wandern. Ab Meran 2000 könnt ihr zu den verschiedensten Zielen wie zum Beispiel, der Meranhütte, der Ifingerhütte oder auch dem Kratzbergersee wandern.
Eines der zahlreichen Alm-Ziele ist die Kesselberger Hütte auf 2300 Metern. Der Weg on the top kann für unkonditionierte und unerfahrene Wanderer teilweise anspruchsvoll sein da er steinig und uneben ist und immer wieder sehr steile sowie schmale Abgrundspassagen enthält. Auf jeden Fall solltet ihr schwindelfrei und trittfest sein. Der Auf- und Abgang dauert ungeübt und bei gemütlichem Tempo mit mehreren kurze Pausen und einer 30 minütigen Essenspause bis zu fünf Stunden. Sehr empfehlenswert!

Wildwasserrafting 

15km entfernt von Meran liegt die kleine Gemeinde Rabland, in der die Firma „Adventure Südtirol“ ihren Sitz hat. Zum Preis von 40 € pro Person könnt ihr mit der jungen, aber erfahrenen Crew ein echtes Highlight erleben. Innerhalb von zwei ein halb Stunden bekommt ihr eine kurze Sicherheitseinweisung, fährt zum Startpunkt und genießt ein unvergessliches Erlebnis voller Spaß und Aufregung. Nass werden bleibt natürlich nicht aus! Neben den actiongeladenen Passagen gibt es aber auch ruhigere Flussabschnitte, während denen ihr etwas entspannen und die tolle Umgebung betrachten könnt. Die Miete der kompletten Ausrüstung inklusive Neoprenanzug, Schuhen, Schwimmweste und Helm ist im Preis inbegriffen. Die Tour ist familienfreundlich gestaltet und für Jung und Alt zu empfehlen.

Klettersteig „Heini Holzer“ auf dem Berg „Ifinger“

Ihr seid körperlich fit, habt keine Höhenangst und Lust auf einen richtigen Adrenalinschub, dann ist dieser Klettersteig zu Ehren des verunglückten Extremsportlers Heini Holzer genau das Richtige für euch. „ Es hat jede Menge Spaß gemacht diese Erfahrung zu machen. Ein bisher einmaliges Erlebnis, das ich gerne wieder erleben möchte. Ich bin stolz und würde es jedem weiterempfehlen, der Spaß am Klettern hat, sich in der Höhe sicher fühlt und den Nervenkitzel sucht“, Marc- Thomas Kessler aus Namborn.

Los geht´s beispielsweise mit der Großkabinenbahn nach Meran 2000. Die anstrengende Wanderung von Meran 2000 über einen schmalen steinigen Waldweg dauert bis zum Aufstieg etwa 45 Minuten.
An der Anseilplattform „Ochsenboden“ angekommen geht es drei bis vier Stunden 550 Höhenmeter hinauf. Der Aufstieg ist mit über 1000 Metern Stahlseil gesichert und wird in die mittlere Schwierigkeitskategorie (A-B-B/C) eingestuft. Schwierige Passagen sind mit Hilfe von Tritthilfen etwas leichter zu bewältigen. Auf dem kleinen Berg „Ifinger“ angekommen, befindet ihr euch auf 2552 Höhenmetern. Wenn euch das noch nicht reicht, dann könnt ihr auch noch auf den großen Ifinger klettern, der knapp 30 Meter höher liegt. Der Abstieg vom kleinen Ifinger dauert 60 bis 90 Minuten. 

Bitte beachtet die wichtigen Sicherheitshinweise!

Beachtet unbedingt die Uhrzeit, denn je nach Seilbahn geht die Letzte um 17.30 Uhr bzw. 18.00 Uhr zurück ins Tal. Danach müsst ihr zurück laufen.

– Wer nicht in entsprechender körperlich guter Verfassung ist, keine passende Ausrüstung hat oder diese falsch trägt, geht die Gefahr ein abzustürzen. Denkt unbedingt an euer Kletterset inklusive Klettergurt und Helm. 

– Bei Regen oder Gewitter solltet ihr keinesfalls starten da dies lebensgefährlich sein könnte.

– Denkt unbedingt an Sonnencreme und ausreichende Wasserverpflegung.

– Im Notfall könnt ihr den Streckenabschnitt (1-16) der Notrufzentrale (Telefonnummer 118) mitteilen.

Spazieren auf dem Sissi-Weg
Dieser berühmte Spazierweg führt vom Zentrum Merans durch edle Viertel in die wunderschönen Gärten von Schloss Trautmanns Dorf (Eintrittspreis 14 € pro Person) und erinnert an Kaiserin Sissi, die ein großer Fan von Meran war.

Die Besichtigung der Gärten von Schloss Trautmannsdorfist einblumiges und farbenfrohes Erlebnis auf den Spuren von Kaiserin Sissi, die einst ihre Ferien im prächtigen Schloss Trautmannsdorf verbrachte. In den Wasser-, Terrassen- und Sonnengärten erwarten euch traumhafte Bildkulissen. Von einem Meer aus Sonnenblumen, mehreren Aussichtsplattformen, über einen Sandstrand, unzählige bunte Blumenbeete, bis hin zu einem herrlichen Teich, der von Palmen umgeben ist. Die Teichplattform dient an bestimmten Tagen als Bühne auf der euch ein tolles musikalisches Programm dargeboten wird. Im Garten der Verliebten können Pärchen eine amüsante Zeit an drei ausgeklügelten Mitmachstationen erleben. In diesem wunderschönen Gartenparadies könnt ihr gut und gerne einen halben Tag verbringen.

Weiterhin könnt ihr in dieser schönen Gegend auf einem der idyllischen Waalwege vorbei an uralten Bewässerungskanälen spazieren, klettern, Kajak und Rad fahren oder einen Tandemflug wagen. Vielleicht möchtet ihr ja auch mal canyoning, das Begehen einer Schlucht von oben nach unten durch Klettern, Abseilen, Springen, Rutschen und Schwimmen ausprobieren?

Wenn ihr euch nach purer Entspannung sehnt, dann seid ihr in der Therme Meran an der richtigen Stelle. In mehr als 25 In- und Outdoorpools und einem angeschlossenen Park, der über 52.100m² groß ist, lässt es sich mit einem Tagesticket für 22 € pro Person super relaxen.

Ausflüge

Von Meran aus werden unzählige tägliche Bustouren, beispielsweise nach Venedig, Verona, Tirol, zum Gardasee, den Dolomiten, usw. angeboten. Die Mitarbeiter der Touristinfo in Schenna oder Meran helfen euch hierzu gerne weiter. 

Bozen/Bolzano ist die Hauptstadt der autonomen Provinz Südtirol inmitten eines Tals in den italienischen Alpen. Hier könnt ihr samstags in der Zeit von acht bis dreizehn Uhr auf dem Markt super shoppen gehen, „Ötzis“ Rekonstruktion und Mumie im Archäologiemusem betrachten oder auf dem schönen Walther von der Vogelweide Platz ein kühles erfrischendes Getränk zu euch nehmen.(34km von Meran entfernt)

Trento/ Trient

Die schöne Universitätsstadt ist die drittgrößte Stadt der Alpen. Hier können besonders die Damen schöne und ausgefallene Mode shoppen. (83 km von Meran entfernt)

Tirol/Tirolo

Das berühmte, traditionsreiche Dorf bietet euch nicht nur tolle Aussichten sondern auch zahlreiche Gastronomiebetriebe mit vielfältiger Küche, das herrliche Schloss Tirol und eines der ältesten Weinanbaugebiete.

Essen und Trinken:
Die Preise für Essen und Trinken sind in Südtirol angemessen und nicht überteuert. In der Regel erhält man qualitativ hochwertiges Essen zu fairen Preisen.

Restaurant Giardino

Leckere italienische Küche mit gutem Preis- Leistungsverhältnis inmitten von Meran City, direkt an dem Fluss „Etsch“ gelegen. Hier gibt es eine Riesenauswahl an Pizzen, feine Nudelgerichte, gutes Eis u.v.m.

Das Restaurant des Hotel Schloßwirt in Schenna verfügt über einen phantastischen Ausblick, leckere, gutbürgerliche Küche und eine sehr schöne Atmosphäre. 

Ein echter Insidertipp ist die Pizzeria des Lido Schenna namens „Soulfood“– köstliche Pizza auf einem Steg, hoch über Meran. Hier ist die Pizza ein paar Euros teurer, weil man den sensationellen Blick mitbezahlt.

Hotel Christoph´s in Schenna – hier gibt es schmackhafte Burger und gute Steaks zu Top-Preisen.

Das Apfelhotel- Torrglerhof in Saltaus liegt in einem wunderschönen Tal, ist ein begehrtes Wanderziel und bietet superfeines Essen. Wer Äpfel mag, sollte mal den Apfeleisbecher, den naturtrüben Apfelsaft aus eigener Herstellung oder den leckeren Apfelstrudel versuchen.

In den Meraner Bars „Rossini“ und „Sketch“ könnt ihr leckere Cocktails trinken.

Tipp: 

Probiert unbedingt mal die Original Tiroler Speckknödelsuppe, die Hirtenmaccharoni, den Kaiserschmarrn oder den typischen Apfelstrudel.

Übernachten:

Wenn ihr von eurem Hotel einen wunderschönen Ausblick genießen möchtet, dann ist die kleine gemütliche Gemeinde Schenna auf 600 Höhenmetern genau das richtige für euch. Schenna liegt nur drei Kilometer von Meran entfernt und ist sowohl zu Fuß, mit dem Bus, als auch mit dem Auto gut zu erreichen. Hier gibt es empfehlenswerte Restaurants, Vinotheken, Delikatessenläden, Textilgeschäfte und Supermärkte.

Hotel Laurin

Das einfache, gastfreundliche und preisgünstige Familienhotel bietet saubere Zimmer mit Balkon, ein kleines, aber sehr gutes Frühstücksbuffet, einen Hauspool sowie einen wirklich guten Service. 

Hotel Lagrein

Das typische Südtiroler Traditionshotel verfügt über einen herrlichen Blick ins Tal von Meran, sehr zuvorkommendes Personal und eine tolle Relaxzone mit Spa-, Sauna- und Ruhebereich, Outdoorpool und Hallenbad.

Schenna Resort

Wer auf moderne, stilvolle Einrichtung, einen herrlichen Ausblick in wunderbarer Lage und einen großen Spa- Wohlfühlbereich steht, der ist hier genau richtig. Das Schenna Resort besteht aus den familiengeführten Viersternekomplexen Hotel Schwefelbad, Rosengarten und Mitterplatt.

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten in Meran sind das City Hotel, das Hotel Aurora und der Meranerhof. Wer es extravagant möchte, kann sich ein Zimmer im Hotel Palace buchen, wo auch schon Cristiano Ronaldo nächtigte.

Fazit:

Südtirol glänzt durch Gastfreundlichkeit, wunderschöne Berglandschaften und zahlreiche Unternehmensmöglichkeiten. Ein absolutes Must-See!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN