Nohfelden: Christbaumsammelaktion der Jugendfeuerwehr

Christbaumsammelaktion der Jugendfeuerwehr
Foto: Daniel Gisch

Wie kann die Christbaumsammelaktion der Jugendfeuerwehr in Zeiten einer Pandemie durchgeführt werden? Mit dieser und weiteren Fragen beschäftigten sich die Verantwortlichen der Feuerwehr Nohfelden und die Gemeindeverwaltung im Dezember in mehreren Videokonferenzen.

Schließlich kam man zu dem Entschluss, dass am 23.01.2021 in allen Orten ein Fahrzeuggespann die ausgedienten Weihnachtsbäume am Straßenrand aufnimmt und zur Kompostieranlage transportiert. Da eine Straßensammlung ausgeschlossen war, wurde die Möglichkeit geschaffen, dass Spenden in einem Umschlag kontaktlos in einen Briefkasten eingeworfen oder auf ein Konto überwiesen werden konnten. Ziel war es, auch in schwierigen Zeiten sowohl für die Bevölkerung als auch für die Kinder, zugunsten derer die Sammlung seit 35 Jahren durchgeführt wird, da zu sein.

„Wir sind davon ausgegangen, dass in diesem Jahr durch die fehlende Präsenz deutlich weniger Spenden zusammenkommen.“, erläuterten Bürgermeister Andreas Veit und der Gemeindejugendfeuerwehrbeauftragte Daniel Gisch bei der Spendenübergabe am 09.06.2021 im Dorfgemeinschaftshaus in Selbach die Erwartungen, die man an den Tag gelegt hatte. Das Ergebnis zeigte jedoch das genaue Gegenteil.

Die Spendenbereitschaft war größer denn je. So wurde mit 11.106 Euro ein neuer Spendenrekord erzielt. Über je 500 Euro durften sich die Kindertageseinrichtungen in Bosen, Neunkirchen/Nahe, Nohfelden, Selbach und Sötern freuen. Jeweils 1.500 Euro wurden an die Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland e. V., den Kinderhospiz-Dienst Saar sowie die Palliativeinheit der Marienhausklinik St. Josef Kohlhof in Neunkirchen übergeben. Die verbleibenden 4.106 Euro verwendet die Jugendfeuerwehr für eigene Projekte.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN