Marpingen besucht die Stadt Siculiana auf Sizilien

Vier Tage lang hat eine Delegation aus der Gemeinde Marpingen in der letzten Woche die Stadt Siculiana auf Sizilien besucht, mit der die Gemeinde seit 2015 eine offizielle Städtepartnerschaft pflegt. Bürgermeister Volker Weber und seine Mitreisenden aus der Kommunalpolitik, der Jugendarbeit und der Gemeindeverwaltung wurden mit großer Herzlichkeit von den Vertretern der Stadt Siculiana empfangen, die der Delegation die direkt an der Küste gelegenen Stadt und das malerische Umland zeigten. Bei einem Workshop und einer Vielzahl von Treffen besprachen und planten Vertreter beider Kommunalverwaltungen den weiteren Verlauf der Städtepartnerschaft und legten Schwerpunkte wie den Jugendaustausch und Tourismus fest. Bürgermeister Volker Weber bekräftigte in Siculiana erneut den großen Wert einer Städtepartnerschaft mit der sizilianischen Stadt: „Viele unserer Mitbürgerinnen und -bürger in der Gemeinde haben Wurzeln in Siculiana, Sizilien und in Italien. Aus ehemaligen Gästen sind Nachbarn, Freunde, Familie und Marpinger geworden. Es freut mich sehr, dass wir diese natürlich gewachsene Verbindung nun mit einer Städtepartnerschaft noch ausbauen können.“

Teil der Delegationsreise, die vom Deutsch-Italienischen Bildungs- und Kulturinstitut in Saarbrücken und dessen Präsidenten Giacomo Santalucia mitorganisiert wurde, waren auch prominente Vertreter des Saarlandes, wie der Sternekoch Alexander Kunz, SR-Moderator Eberhard Schilling, der Saarlouiser Neurochirurg Dr. Jamil Sakhel, sowie den im Profisport tätigen Physiotherapeuten Patrick Mordiconi. Sie wollen sich künftig für die sizilianisch-saarländische Freundschaft stark machen und sie als ehrenamtliche Paten begleiten.

Alle Mitglieder der Delegation waren begeistert von der großen Gastfreundschaft der Sizilianer. Neben einer sehr großzügigen Bewirtung wurden die Vertreter der Gemeinde Marpingen mit großer Herzlichkeit, viel Sonnenschein und einem spektakulären Blick auf das azurblaue Mittelmeer beschert.

Höhepunkt der Delegationsreise war das große Fest SS. Crocifissio (Kruzifixfest) am Mittwoch vergangener Woche, bei dem ein verehrtes Kruzifix mit einer Christusfigur aus schwarzem Holz durch die Straßen Siculianas getragen wird. Die ganze Stadt und Pilger aus allen Winkeln Siziliens begleiten die sehr emotionale Prozession euphorisch.

„Ich freue mich sehr, dass wir in Siculiana so offen empfangen wurden. Eine Städtepartnerschaft ist auch immer ein Zeichen von gelebtem Europa“, so Bürgermeister Weber, „Partnerschaften sind wichtig um Gemeinsamkeiten herauszustellen und eine Chance neues zu erfahren.“ Weber und die Gemeindeverwaltung hoffen nun auf einen regen Austausch zwischen den Bürgern und Vereinen in den beiden Kommunen um die Städtepartnerschaft weiter mit Leben zu füllen.

 

Foto „Gruppe Siculiana“: Bürgermeister Volker Weber mit dem Bürgermeister von Siculiana Leonardo Lauricella (beide hinter der Flagge der Gemeinde Marpingen) zusammen mit Mitgliedern der Marpinger Delegation, Vertretern der Stadt Siculiana und den ehrenamtlichen Paten der Städtepartnerschaft.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN