Miss Germany 3.0

Laura Hippchen aus Namborn will Miss Germany werden

Laura Hippchen aus Namborn nimmt am Miss Germany-Wettbewerb Teil (Foto: privat)

Vielleicht wird die nächste Miss Germany eine Nambornerin. Laura Hippchen nimmt an dem Wettbewerb Teil und hat natürlich vor, zu gewinnen. Die Friseurmeisterin betreibt ihren eigenen Friseursalon in Marpingen und gibt ihren 82.000 Followern auf Instagram ausgefallene Make-Up-Tipps. Zurzeit produziert sie zudem ihre eigene Haarpflege-Serie „LUHair aesthetics“. Wir haben Laura gefragt, wie ihr Alltag so aussieht und wie man sich die Teilnahme am Schönheitswettbewerb „Miss Germany 3.0“ vorstellen kann.

Du bist Friseurmeisterin und Influencerin. Wie sieht ein typischer Tag in deinem Leben aus?

„Ich bin ein sehr organisierter Mensch, ich starte meinen Tag mit einem ‚guten Morgen ihr Lieben‘ auf Instagram und fahre dann in den Salon. Am Wochenende produziere ich dann Make-up Content.“

Was bedeutet Heimat für dich? Und was ist an deiner Heimat Namborn das Schönste?

„Heimat bedeutet für mich ein Ort, an dem man sich sofort zuhause fühlt. Deshalb gefällt mir Namborn auch so gut und man ist überall sehr schnell.“

Du nimmst am Schönheitswettbewerb „Miss Germany“ teil. Wie bist du dazu gekommen?

„Ich habe gesehen, dass es eine neue Form der Miss Germany gibt: ‚Miss Germany 3.0‘. Das hat mir sofort zugesagt“.

Wie kann man sich so einen Schönheitswettbewerb vorstellen? Wie treten die Frauen gegeneinander an und was muss man mitbringen, um Miss Germany werden zu können?

„Es ist kein klassischer Schönheitswettbewerb mehr, es geht viel mehr um Persönlichkeit, Visionen und darum, ein Vorbild zu sein.“ 

Wie hat dein Umfeld darauf reagiert, dass du am Wettbewerb teilnehmen möchtest?

„Meine Freunde und Familie sind sehr stolz und unterstützen mich auch bei allem.“

Wirst du mit Vorurteilen bzgl. des Wettbewerbs konfrontiert? Wenn ja, welche sind das zum Beispiel?

„Nein, zum Glück gibt es keine Vorurteile, im Gegenteil ich werde sehr supportet.“

Zurzeit findet wieder ein „Power Voting“ statt, in dem man für dich abstimmen kann. Wie geht es weiter, wenn du es in die nächste Runde schaffst?

„Nach dem power Voting am 5.11. kommen die besten 80 Kandidatinnen weiter, 40 durch das Voten und 40 durch die Jury der Miss Germany. Es zählt also jede stimmt.“ 

Du hast auf Instagram mit über 82.000 Followern eine recht große „Gefolgschaft“. Ist das von Vorteil für den Wettbewerb?

„Ja, trotzdem möchte ich durch meine Message und Vision Menschen von mir überzeugen dir mir vielleicht nicht folgen.“

Warum willst du Miss Germany werden?

„Ich möchte etwas bewegen und für andere ein Vorbild sein.“

Was macht eine Miss Germany?

„Die neue Miss Germany ist ein Vorbild für viele Frauen. Sie zeigt stärke und Verantwortung.“

Wie weit möchtest du mindestens kommen?

„Ich möchte natürlich gerne gewinnen.“

Wir drücken Laura fest die Daumen auf ihrem Weg zur Miss Germany. Wer sie unterstützen möchte, kann hier für sie abstimmen und ihr damit helfen, in die nächste Runde zu kommen.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN