Landtagsabgeordneter Alexander Zeyer zu Gast am BBZ St. Wendel

Am 10. April besuchte der saarländische Landtagsabgeordnete Alexander Zeyer (CDU) das Berufliche Oberstufengymnasium der Dr.-Walter-Bruch-Schule.

Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Hubert Maschlanka stellte Herr Zeyer den Schülern der Politik-Kurse der Klassenstufe 12 in einem interessanten und kurzweiligen Vortrag die Aufgaben des Parlamentes vor. Dabei ging er auch auf typische Tätigkeiten und die vielfältigen Arbeitsbereiche der Mitglieder des Landtages ein.

Der 25 Jahre junge Parlamentarier, der 2017 über die Landesliste der CDU in den saarländischen Landtag gewählt wurde, berichtete in einer für die Schüler sehr anschaulichen Weise über die Ausschussarbeit und andere wichtige Stationen im Gesetzgebungsverfahren. In diesem Zusammenhang erklärte er den Schülern auch die Bedeutung politischer Grundpositionen für die alltägliche politische Arbeit.

Der Politiker beantwortete anschließend sehr offen und umfangreich die zahlreichen Fragen der Schüler zu aktuellen Themen der saarländischen Politik sowie der Bundespolitik zu den Themenfeldern Bildung, Digitalisierung sowie innere Sicherheit und Kriminalitätsbekämpfung.

Auf die Frage einer Schülerin nach den Beweggründen für seine Berufswahl, antwortete Zeyer: „Warum ausgerechnet Politik, werde ich sehr oft gefragt. Das ist ganz einfach, ich möchte was bewegen und etwas verändern für meine Heimat und meine Generation.“

Das Fazit dieses Politikunterrichts zum Anfassen könnte lauten: „Politik geht uns alle an“, denn die Schüler des Beruflichen Oberstufengymnasiums konnten sich davon überzeugen, dass Politik gar nicht so abstrakt und weit weg ist, sondern dass Politik, die die Schüler direkt betrifft, auch hier vor Ort gemacht wird.

Der neue Schulleiter, Hubert Maschlanka, bemerkte abschließend: „Den Schülerinnen und Schülern wurde durch den Landtagsabgeordneten bewusst gemacht, dass Politik bei der Beantwortung komplizierter und oft komplexer Fragen harte Arbeit darstellt und nicht mit ein paar Twitter-Nachrichten zu beantworten ist.“

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN