Hoof: Lokale Allianz für Menschen mit Demenz im Ostertal

Der Gesprächskreis für Angehörige Demenzkranker gehört seit nunmehr 16 Monaten zum festen Bestandteil der Aktivitäten des Projektes „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz Ostertal“. Er versteht sich als Anschlussveranstaltung zu dem in der Zeit von 21.08.2017 – 18.09.2017 vom Deutschen Roten Kreuz durchgeführten Kurs „Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz“.

Das erste von bisher sechs Treffen des Gesprächskreises fand am 06. April 2018 statt. In der Regel finden sich rund ein Duzend betroffene Diskussionsteilnehmer zu den Treffen ein.

Da es sich bei der Demenz um eine langsam progressive Erkrankung handelt, ist es notwendig, die aktuelle Situation der Erkrankten etwa alle drei Monate intensiv in Anwesenheit von Fachleuten zu besprechen. Daher haben sich die Projektverantwortlichen gemeinsam mit den Moderatoren Helene Ball und Joachim Karl aus Nohfelden darauf verständigt, den pflegenden Familienmitgliedern der Erkrankten am Freitag, 23. August um 17 Uhr im Seminarraum des KulturHoof´s erneut die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch zu geben.

Bei dem Treffen sollen die Teilnehmer in konzentriert konstruktiver Atmosphäre mit den bereits Bekannten sowie neu Interessierten ins Gespräch kommen.

Gegenstand des 7. Treffens ist die Überprüfung des bisherigen Erfolgs der Maßnahme unter Berücksichtigung des zeitlichen Verlaufs der Erkrankung. Darüber hinaus freuen sich die Moderatoren auch über ein perspektivisches Feedback in Vorbereitung auf das achte Treffen des Gesprächskreises für Angehörige dementiell Erkrankter, das dann im Herbst stattfinden wird.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN