1. Mai: 6000 Besucher feierten am Bostalsee überwiegend friedlich

Bei den traditionellen Wanderungen am 1. Mai kamen in diesem Jahr ca. 6000 Besucher an den Bostalsee. Die überwiegend jugendlichen Gruppen kamen aus verschiedenen Richtungen des Umlandes und mit der Bahn auch aus dem benachbarten Rheinland-Pfalz. Durch die Polizeiinspektion Nordsaarland wurden bereits die Anreisewege am Vormittag verstärkt überwacht, weil es dort immer wieder zu Vermüllungen und Sachbeschädigungen gekommen war.

Da ca. 1000 Besucher mit der Bahn am Bahnhof Türkismühle anreisten und von dort durch das Wohngebiet „Ebert“ über Gonnesweiler zum See zogen, bildete sich hier ein Schwerpunkt. Aufgrund der Polizeipräsenz kam es zu keinen nennenswerten Vorfällen auf den Wegen. Im Laufe des Tages kam es um den See und auf den Anreisewegen zu zwei Verkehrsunfällen, bei denen zwei Fußgänger durch Fahrzeuge anderer Gruppen leicht verletzt wurden, als man ihnen über den Fuß fuhr.

 

Es wurden drei Anzeigen wegen Körperverletzung und eine wegen gefährlicher Körperverletzung nach Tritten auf eine am Boden liegende Person aufgenommen. Zwei Beleidigungsanzeigen, davon eine gegen eingesetzte Polizeibeamte, eine Sachbeschädigung sowie einmal Hausfriedensbruch und eine Anzeige wegen sexueller Nötigung zum Nachteil eines männlichen Besuchers wurden im Laufe des Tages erstattet.

Vier Jugendliche wurden nach zu hohem Alkoholgenuss nach der Behandlung beim DRK durch das Jugendamt an ihre Eltern überstellt. Drei Personen erwartet eine Ordnungswidrigkeitsanzeige, weil ein Polizeieinsatz aufgrund ihres hohen Alkoholisierungsgrades notwendig wurde.

 

Durch das DRK mussten insgesamt 16 Personen wegen ihres Alkoholgenusses behandelt werden, zwei davon wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Am späten Nachmittag kam es immer wieder zu kleiner Rangeleien und Provokationen verschiedener alkoholisierter Gruppen auf dem Seerundweg, die aber aufgrund der Polizeipräsenz frühzeitig erkannt und geschlichtet werden konnten.

Die überwiegende Anzahl der ca. 6000 Besucher feierte friedlich bis in den frühen Abend am See.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN