Wendelinus Stiftung verleiht erstmalig den Bildungspreis – weiterführende Schulen können sich bewerben

Im Jahr 2011 wurde von der Kreissparkasse St. Wendel die Stiftung Wendelinus ins Leben gerufen. Seit jeher dient die Stiftung dem Zweck der Förderung von Wissenschaft und Forschung, Jugend- und Altenhilfe, Kunst und Kultur uvm. Zahlreiche Projekte wie „Mach‘ deiner Generation alle Ehre!“, wodurch interessierten Schülerinnen und Schülern weiterführender Schulen des Landkreises St. Wendel die Möglichkeit geboten wird, sich ehrenamtlich in Seniorenzentren zu engagieren, oder „Die kleinen Entdecker“, wodurch es Kindern ermöglicht wurde, auf spielerische Weise ihre fünf Sinne genauer kennenzulernen, wurden von der Wendelinus Stiftung gefördert.

Dieses Jahr ist es den weiterführenden Schulen im St. Wendeler Landkreis erstmalig möglich, sich für den mit insgesamt 20.000 Euro dotierten Bildungspreis zu bewerben. Dabei handelt es sich um ein Projekt, für das am Donnerstag eine Auftaktveranstaltung in der Sparkasse St. Wendel stattgefunden hat und über das die Vorstandsmitglieder der Wendelinus Stiftung Josef Alles und Frank Schön, Gäste, wie Schülervertretungen, Lehrer und Schulleiter der weiterführenden Schulen des Landkreises, informiert haben.

Vor einem Jahr wurde die Idee des Bildungspreises in einem Arbeitskreis, bestehend aus Mitarbeitern der Stiftung sowie verschiedenen Lehrern, entwickelt. Er hat zum Ziel, dass Umsetzung und Verbreitung langfristiger sowie praxisnaher Bildungsprojekte im Landkreis unterstützt werden. „Wichtig ist uns, dass diese Projekte einen klar erkennbaren, nachhaltigen Beitrag zur Entwicklung von Kindern und Jugendlichen leisten – beispielsweise indem sie Talente fördern, die Bildung sozialer Fähigkeiten unterstützen oder den verantwortungsbewussten Umgang mit neuen Medien vermitteln“, erklärt Josef Alles in Bezug auf Konzepte, die gesucht werden.

„Gut ausgebildete, eigenverantwortlich handelnde und selbstbewusste junge Menschen sind unsere Zukunft. Dafür leisten unsere Bildungseinrichtungen im Landkreis einen wertvollen Beitrag“, so Frank Schön. „Dabei sind die Schulen in dieser schnelllebigen Zeit mit großen Herausforderungen konfrontiert und brauchen demnach sehr gute Strategien für die Zukunft. Hierbei wollen wir sie unterstützen“, erklärt er, warum es für die Stiftung wichtig ist, Bildungsprojekte für junge Menschen so stark zu fördern.

Die Bewerbungsfrist läuft! Bis Mitte Dezember haben weiterführende Schulen die Chance, sich für den Bildungspreis zu bewerben. Dabei bewertet eine fachlich versierte Jury alle eingereichten Projekte anhand folgender Kriterien: „Das eingereichte Projekt soll in den pädagogischen Alltag integriert und für die Entwicklung der Einrichtung wichtig und auch beispielhaft sein. Das Projekt sollte besonders sein, sich in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Schule bereits bewährt haben und sich auf andere Einrichtungen übertragen lassen.“

Im Zeitraum von Januar bis Februar 2017 wird durch die Jury eine Vorauswahl getroffen und von Februar bis März werden die potenziellen Preisträgerschulen besichtigt.

Die Preisverleihung ist für den 31. März 2017 vorgesehen. Zudem wird sie im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung – voraussichtlich im Saalbau – stattfinden. Der erste Platz soll mit 5.000 Euro ausgezeichnet werden. Wichtig ist der Wendelinus Stiftung allerdings nicht nur die finanzielle Auszeichnung, vielmehr geht es ihr auch darum, die Schulen und die Menschen, die sich tagtäglich für die Bildung von Kindern und Jugendlichen einsetzen, öffentlich zu würdigen.

Die Wendelinus Stiftung möchte dazu beitragen, dass Ideen durch die Veröffentlichung übertragbarer und erfolgreicher Projekte in die Tat umgesetzt sowie schulübergreifend weiter vorangetrieben werden. Zudem erwartet sie, dass sich neue Initiativen in der Bildungsförderung davon inspirieren lassen.

Weiterführende Schulen im Landkreis St. Wendel, die wertvolle Bildungsprojekte entwickelt haben, können sich noch bis zum 15. Dezember 2016 für den Bildungspreis bewerben:

Wendelinus Stiftung
Bahnhofstraße 21-25
66606 St. Wendel

Telefon (06851) 15-427
Telefax (06851) 15-99970
E-Mail: info@wendelinusstiftung.de

Im Netz: www.wendelinusstiftung.de

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2023 mit 24 Seiten: