Glückwunsch

Volleyballerinnen der GemS Freisen feiern Saarlandmeisterschaft

Fotografin: Celine Wagner

Einen tollen Erfolg feierten gerade die weibliche WK III-Mannschaft der Gemeinschaftsschule Freisen im Volleyball. Im Landesfinale von Jugend trainiert für Olympia schlug die Mannschaft von Trainerin Brigitte Schumacher das Geschwister-Scholl-Gymnasium klar und verdient in zwei Sätzen mit 25:11 und
25:17. Viele der jungen Spielerinnen gewannen den Saarlandmeister-Titel dadurch bereits zum zweiten Mal in Folge, denn schon im Landesfinale 2020 konnte man sich die Meisterschaft, damals noch in der jüngeren Wettkampklasse IV, sichern. Im Jahr 2021 fand pandemiebedingt kein Wettbewerb statt. Sophie
Wagner, Laura Weitzmann, Franziska Alles, Leonie Schubert, Lilly Dissieux und Amelie Müller dürfen die Fahnen der Schule und des Saarlandes nun vom 3. bis 7. Mai beim Bundesfinale in Berlin hochhalten. „Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg und hoffen, dass die Endrunde auch tatsächlich stattfinden kann, nachdem das Bundesfinale 2020 leider kurzfristig wegen Corona abgesagt werden musste“, zeigt sich Brigitte Schumacher optimistisch. Stolz ist die Trainerin vor allem auf den hervorragenden Teamgeist und Zusammenhalt ihrer Volleyballerinnen, denn neben der erfolgreichen weiblichen WK III – Mannschaft traten zudem noch eine männliche und eine weibliche WK IV – Mannschaft beim Landesentscheid an und „… weil ich mich nicht teilen kann, halfen kurzerhand die Schülerin Celine Wagner und der Schüler Louis Wallenfels als Betreuer aus“, erklärt Brigitte Schumacher mit einem Augenzwinkern. Auch diese beiden anderen Mannschaften schlugen sich wacker und konnten beachtliche Ergebnisse erzielen.

Da während der Spiele für alle Teilnehmenden eine Maskenpflicht galt, was zusätzliche Anstrengungen verursachte, kann der Erfolg der Freisener Mannschaft noch einmal etwas höher eingestuft werden. „Ein
weiterer Erfolgsfaktor unserer Vollyballerinnen ist sicher auch die seit über einem Jahrzehnt bestehende Kooperation mit dem SSC Freisen, der mit seiner ersten Frauenmannschaft in diesem Jahr sogar in der 2. Bundesliga antritt“, ist sich Schulleiter Marc André Müller sicher. Beinahe alle Schülerinnen und Schüler
nehmen nämlich nicht nur seit einigen Jahren kontinuierlich an der Volleyball-AG teil, sondern trainieren und spielen auch beim SSC Freisen. „Dass Brigitte Schumacher nicht nur Lehrerin und Fachvorsitzende Sport an unserer Schule, sondern auch Vorsitzende und Trainerin beim SSC Freisen ist und hier ihr ganzes
Engagement und Herzblut einbringt, ist für uns ein echter Glücksfall“, so Müller begeistert. Brigitte Schumacher wiederum war ganz angetan von der Begeisterung, mit welcher die Schülerinnen und Schüler beim Landesfinale bei der Sache waren: „Die Halle wimmelte nur so von Spieler*innen verschiedener
Schulen. In den Spielpausen schlossen sie sich mit anderen Schulen zusammen, um in gemischten Mannschaften gegeneinander zu spielen. Das hat richtig Spaß gemacht, zuzuschauen“. Die gesamte Schulgemeinschaft der GemS Freisen ist stolz auf die Leistung der Volleyball-AG und drückt der Mannschaft alles Gute und viel Erfolg für ihre Mission in Berlin.

ANZEIGEN