St. Wendel: Internationaler Wettbewerb der Straßenzauberer

Vom 3. bis 5. August ist es soweit, St. Wendel wird wieder verzaubert.

Beim 18. „Internationalen Wettbewerb der Straßenzauberer“ darf man sich, wie gewohnt, auf ein unterhaltsames und zauberhaftes Programm der besonderen Art freuen.

Aus 120 Bewerbern wurden 16 erstklassige Magier ausgewählt, um Teil dieses besonderen Ereignisses zu sein. Zum altbewährten Konzept des Veranstalters, der Kreisstadt St. Wendel in Kooperation mit der Firma „Gog Concept“ zählt nach wie vor ein breit gefächertes Spektrum an Künstlern. Dieses reicht von deutschen Künstlern, wie Jakob Mathias und Tobi van Deisner, über den amerikanischen George Gilbert, den australischen Sammy Showtime, bis hin zu Mr. Dyvenitz, der aus Chile stammt.

Festivalleiter Georg Lauer freut sich auch dieses Jahr auf zahlreiche, neue Darbietungen: „Wir verändern jedes Jahr das Teilnehmerfeld. Zum einen wollen wir neue Gesichter und neue Shows zeigen, zum andern legen wir natürlich großen Wert auf die Qualität der Zauberei und auf Abwechslung bei den Shows.“

Wie gewohnt wird das magische Fest freitags ab 14 Uhr auf der Bühne am Schloßplatz von Bürgermeister Peter Klär eröffnet. Die Akteure werden beim  Zauber-Opening festlich empfangen und vorgestellt.

Der Straßenzauber-Wettbewerb findet freitags in der Zeit von 15 Uhr bis 23 Uhr und samstags von 10 Uhr bis 18 Uhr auf den drei Aktionsplätzen in der Fußgängerzone, am Fruchtmarkt, an der Basilika und auf dem Schloßplatz statt.

 Am Samstagabend wird die große Open-Air-Zaubergala ab 20 Uhr auf der Bühne am Schloßplatz zelebriert. Die magischen Talente werden von einer internationalen und fachmännisch versierten Jury unter Leitung von Eberhard Riese, Präsident des Magischen Zirkels von Deutschland (MZVD), nach genau festgelegten Kriterien bewertet. Verwandlungskünstler Martin Sierp führt mit einer interessanten Mischung aus Komik und Zauberei durch das Programm, bei dem die Highlights der Sieger des Wettbewerbs nochmals für viele überraschende Momente sorgen werden.

Zum Abschluss des Events werden Jung und Alt beim Familien-Zauberfest sonntags von 12- 19 Uhr nochmal richtig zum Lachen und Staunen gebracht. An diesem Tag wird auch ein weiterer Aktionsplatz direkt vor dem Mia- Münster- Haus bespielt.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Exklusiv für die Festivalbesucher und Mitwirkenden wurde von der Stadt ein kostenloser Campingplatz am Sportzentrum errichtet.

Bürgermeister Peter Klär freut sich auf die bunte Feier und lädt sie recht herzlich ein: „Die Zauberer sorgen Jahr für Jahr für ein besonderes Flair in unserer Stadt. Drei Tage lang feiern Einheimische und Gäste aus ganz Europa ein wunderschönes Familienfest mit toller Zauberei, super Stimmung und ganz viel Spaß. Seien Sie dabei, wir freuen uns auf Sie und Ihre Familie.“

Na dann, viel Spaß beim (Ver)zaubern.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN