Seniorensicherheitsberater warnt vor Telefonwerbung

Der Seniorensicherheitsberater Dietmar Böhmer wurde in den vergangenen Wochen mehrfach von Mitbürgern um Hilfe gebeten: Diese wurden in der Regel abends angerufen und über einen Stromanbieterwechsel informiert. Durch geschickte Gesprächsführung wurde den Angerufenen ein neuer und günstigerer Stromliefervertrag angeboten. Vielfach wurde dabei durch die Anrufer der Eindruck erweckt, dass es sich nur um einen neuen bzw. abgeänderten Tarif eines saarländischen Stromanbieters handele. Nach einigen Tagen bekamen die Angerufenen dann einen Brief und stellten fest, dass der angebotene Tarifwechsel nicht den saarländischen Stromanbieter betrifft, sondern zu einem neuen Anbieter aus dem Magdeburger Raum erfolgen soll.

In einem weiteren Folgebrief wurde der neue Vertrag zugestellt. Da es sich bei den angerufenen vermeintlichen Neukunden in der Regel um Kunden im Seniorenalter handelte, waren diese erheblich verunsichert und baten den Seniorensicherheitsberater um Hilfe. Neukunden können in diesen Fällen von ihrem Recht auf Widerruf des ungewollt eingeleiteten neuen Vertrages Gebrauch machen. Der Seniorensicherheitsberater empfiehlt derartige Widerspruchsbriefe nur per Einschreiben mit Rückschein an den neuen Stromanbieter zu versenden.

Kontakt: Seniorenbüro im Landkreis St. Wendel, Tel. (06851) 8015201.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN