„Mitmacher gesucht – Verein(t)“ stellt erfolgreich verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten für Vereine vor

Jeder der im Vorstand eines Vereins aktiv ist kennt das Problem: Es gibt gute neue Ideen, aber das Geld zur Umsetzung fehlt. Dabei ist es für einen Verein sehr wichtig, über genügend finanzielle Mittel zu verfügen, um seinen Mitgliedern ein qualifiziertes Angebot zu bieten.

„Das Geld liegt auf der Straße! Man muss es nur aufheben!“, wie Referent Stefan Kunz immer wieder betont. Als Projektmanager bei der regionalen Entwicklungsagentur St. Wendel und ehemaliger 1. Vorsitzender des Fußballverein Gonnesweiler kennt er sowohl die Probleme der Vereine, aber auch verschiedenste Förderprogramme.

 

In dem ersten Kompaktseminar, das im Rahmen des Projektes „Mitmacher gesucht-Verein(t)“ stattfand, ging es darum, Vereinen verschiedene Arten der Finanzierung darzustellen. Die Vereine lernten nicht nur klassische Finanzierungsmöglichkeiten, wie Mitgliedsbeiträge oder Fördermittel, sondern auch innovative Crowdfunding- oder Fundraising-Programme kennen.

In der Runde konnten viele Fragen geklärt werden und individuelle Herangehensweisen für die jeweiligen Probleme der Vereine gegeben werden. So konnten alle Teilnehmer viel neues Wissen mitnehmen, um ihre Vereine weiterzubringen. Denn „die Vereine sind wichtig für die Gesellschaft und müssen daher bestmöglich unterstützt werden“, betonte Stefan Kunz.

Mit seinem Team bietet Stefan Kunz Vereinen Kompaktseminare an, die Hilfestellungen in verschiedenen Themenfeldern geben. Wer an den Seminaren teilnehmen möchte, kann sich unter info@vereinsplatz.saarland dazu anmelden.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN