Alexander Zeyer: „Neubau der Sporthalle in St. Wendel ist sinnvoll – auch aus Sicht von Jugendlichen“

Am Montagnachmittag entzündete sich in der Kreistagssitzung eine Diskussion um den geplanten Neubau der Sporthalle in St. Wendel (wir berichteten). Der Neubau des Sportzentrums soll ca. 15,7 Millionen Euro kosten und die alte Halle ersetzen.

Alexander Zeyer

Alexander Zeyer, der neu gewählte CDU-Landtagsabgeordnete aus Bliesen und Stadtratsmitglied in St. Wendel, sieht das Projekt jedoch sehr positiv: „Zunächst einmal muss gesagt werden, dass die Schulstadt St. Wendel eine Sporthalle für den Schulsport braucht, weil die alte Halle am Bosenbachstadion nur mit einem erheblichen Aufwand zu sanieren ist. Deshalb ist ein Neubau sinnvoll, denn damit lassen sich auch andere Nutzungsvarianten umsetzen. Neben dem Schulsport sind das vor allem das Leistungszentrum für Volleyballer oder die Möglichkeit, neue Sportevents in die Region zu bringen. Gerade junge Menschen profitieren so von dem Neubau. Deshalb sollten wir jetzt alle an einem Strang ziehen und nicht in Kirchturmdenken verfallen, um ein tolles Projekt, von dem das ganze St. Wendeler Land profitieren kann, umzusetzen.“

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN