Diamantene Hochzeit

Zusammen 120 Jahre verheiratet – Zwei Alsweiler Brüder feiern heute Diamantene Hochzeit

Günter und Kurt Morsch sind zwei Brüder aus Alsweiler, die heute beide mit ihren Frauen Renate und Christel Diamantene Hochzeit feiern. Wie sie sich damals kennengelernt haben, was ihre liebsten Erinnerungen an die Doppelhochzeit sind und was ihr Geheimnis für 60 Jahre Eheglück ist, verrieten sie im Interview mit wndn.de

„Ich habe in St. Wendel gewohnt und in einem Lebensmittelgeschäft gearbeitet“, berichtet Renate Morsch, die Frau von Günter. „Günter war Postzusteller und kam immer bei uns vorbei, so haben wir uns kennengelernt.“ Auf die Frage, ob sie hin und wieder in diesen Erinnerungen schwelgen, sagt sie ja, man denke schon gerne an diese Zeit zurück. Kurt und Christel haben sich zur Tanzmusik in einem Lokal in Winterbach kennengelernt. „So war das früher, man war tanzen und hat sich kennengelernt“, lachen sie. Viel geändert hat sich da ja nicht. Die Musik klingt heute vielleicht anders und statt des Tanzlokals ist es heute eher die Diskothek.

Ein paar Jahre später kam der Heiratsantrag. „Mein Schwager (Kurt Morsch) hatte die Idee zum Heiraten, dann haben die Männer sich darüber unterhalten“, erinnert sich Renate, „und dann kamen die Anträge fast zeitgleich. Das war schon eine Überraschung.“ Geheiratet wurde schließlich im Doppelpack. Am 03. Mai 1961, heute vor genau 60 Jahren.

Auf die Frage, was ihre liebsten Erinnerungen an die Hochzeit sind, klingen beide Ehepaare sehr bescheiden. Renate und Günter: „Als wir aus der Kirche kamen und die Köchinnen uns in Empfang genommen haben, das war schon sehr schön. Die haben uns ins Lokal begleitet, wo wir gefeiert haben.“

Christel und Kurt erinnern sich gerne an den Schornsteinfeger, der ihnen viel Glück gewünscht hat: „Das war schon eine schöne Geste.“ Auch, dass Pater Laub an dem Tag aus Brasilien zurückkam, ist für alle vier eine schöne Erinnerung. An eine weitere Besonderheit erinnern sie sich ebenfalls gerne zurück: „das besondere Fußballspiel HSV gegen Spanien,“ erzählt Renate. „Da sind dann mal alle Männer verschwunden, um das Spiel zu sehen.“ „Und das haben die Frauen erlaubt?“, haken wir scherzhaft nach. „Ach ja, warum denn nicht“, erwidert Renate.

In beiden Ehen gab es auch einige Parallelen. So wohnen beide Ehepaare nicht nur im selben Ort, sondern auch in derselben Straße. Sie haben je drei Kinder und alle zusammen insgesamt zehn Enkel und drei Urenkel.

Wir wollten wissen, was ihr Geheimrezept für eine erfolgreiche Ehe ist, da waren sich alle einig: „Vertrauen, Verständnis und Ehrlichkeit.“ Natürlich wurde in den vergangenen 60 Jahren auch mal gestritten. „Wer macht das nicht? Das gehört eben auch dazu“, sagt Renate. „Aber wir sind überrascht und erstaunt und vor allem dankbar, dass wir heute unsere Diamantene Hochzeit feiern, dass wir das geschafft haben“, schließen sie das interview gemeinsam ab.

Wir gratulieren ganz herzlich zu 120 gemeinsamen Ehejahren.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN