Wozu braucht man nationale Kryptowährungen?

Kryptowährungen erfreuen sich in der modernen Welt immer größerer Beliebtheit. Der aktive Prozess der Digitalisierung verschiedener Wirtschaftsbereiche, das natürliche Aufkommen innovativer Finanzprodukte, die auf neuen Technologien der Datenspeicherung und des Datenaustauschs beruhen, und der breite Zugang verschiedener Personengruppen zur Teilnahme am Finanzmarkt führen zu einem verstärkten Interesse der Öffentlichkeit und der Regierungen am Auftreten und der aktiven Verbreitung von Kryptowährungen. Bis heute gibt es eine unklare Haltung verschiedener Regierungen gegenüber der Präsenz von Kryptowährungen auf den nationalen Finanzmärkten und ihrem rechtlichen Status.

In den meisten Ländern verlieren die Fragen der Legalisierung von Kryptowährungen und der Notwendigkeit, ihren Umlauf zu regulieren, nicht an Bedeutung. Ein erheblicher Teil der Diskussionsfragen bezieht sich auf Kryptowährungen als Konkurrenten des gesetzlichen Zahlungsmittels, d. h. des Fiat-Geldes.

Angesichts der unvermeidlichen Einführung neuer digitaler Technologien auf dem weltweiten Finanzmarkt sind die Schaffung eines günstigen Klimas für Kryptowährungen auf den nationalen Märkten und staatliche Maßnahmen zur Schaffung eines Systems zur rechtlichen Regulierung des Kryptowährungsmarktes von besonderer Bedeutung. Die Ansätze zur Bewertung eines solchen Klimas und die Zusammensetzung der Kriterien und Faktoren, die zu seiner Bewertung herangezogen werden, verdienen besondere Aufmerksamkeit.

Der bloße Wunsch, das Geldmonopol aufrechtzuerhalten, reicht nicht aus, damit ein Staat seine eigene digitale Währung einführt. Die Zentralbanken müssen zu Technologieunternehmen werden. Dies ist eine große Herausforderung, und deshalb zögern die Staaten mit der Einführung digitaler Währungen, bis sie sicher sind, dass sie alles haben, was sie brauchen – von fortschrittlicher Technologie bis hin zu einem zuverlässigen Team von Fachleuten, die in der Lage sind, die sicherste und zuverlässigste Infrastruktur bereitzustellen, da die gesamte Wirtschaft davon abhängen wird. Angesichts der Tatsache, dass verschiedene Länder nun aktiv erwägen, dem Beispiel Chinas zu folgen, werden in naher Zukunft Dutzende von nationalen Kryptowährungen entstehen.

Auch unter Akademikern gibt es einige Warnungen vor der Förderung des Umlaufs von Kryptowährungen in globalen und nationalen Finanzsystemen. Einige Wissenschaftler argumentieren insbesondere, dass Kryptowährungen ein monetäres Surrogat sind, das als Instrument zur Umverteilung von nationalem Reichtum keine Grundlage für Glaubwürdigkeit hat. Die Verbreitung von Kryptowährungen hat zu aufsehenerregenden Angriffen im Internet geführt. Klick hier und erfahre mehr darüber, wie man diesem monetären Surrogat profitieren kann.

Es ist jedoch anzumerken, dass Kryptowährungen selbst keine signifikante Bedrohung für die Geldwäsche darstellen, sondern eine gefährliche Computertechnologie, die zur Erzeugung von Kryptowährungen verwendet wird. Es ist daher notwendig, die Fähigkeiten dieser Computertechnologie ständig zu überwachen.

In Ermangelung eines einheitlichen Ansatzes zum Verständnis des Wesens von Kryptowährungen ist es von vorrangiger Bedeutung, einen allgemein akzeptierten Status von Kryptowährungen für alle Staaten zu entwickeln und zu konsolidieren. Daher definieren die Gesetze der Länder der Welt den Begriff heute als „Fonds“, „Vermögenswerte“, „sonstige wirtschaftliche Vermögenswerte“, „Finanzinstrument“, „Eigentum“, was die Koordinierung zwischen ihnen erschwert. Mit anderen Worten: Wir glauben, dass eine gesetzliche Regulierung des Umlaufs von Kryptowährungen der beste Weg ist, um illegale Aktivitäten im Bereich der Kryptowährungen zu bekämpfen, die Integrität der in- und ausländischen Märkte zu fördern und die Sicherheit des staatlichen Finanzsystems zu schützen. Experten sind außerdem der Ansicht, dass ein wirksamer Regulierungsrahmen vorhanden sein sollte, um die Verwendung von Kryptowährungen für illegale Zwecke zu verhindern.

In Anbetracht der obigen Ausführungen wird deutlich, dass die Zunahme des Umlaufs von Kryptowährungen, die durch eine Reihe von Besonderheiten gekennzeichnet ist, auch das Risiko der Verwendung von Kryptowährungen zur Geldwäsche bestimmt, was darauf hindeutet, dass die Länder gemeinsame Maßnahmen ergreifen müssen, um dieses Risiko zu minimieren. Dabei empfiehlt es sich, zunächst einen allgemein akzeptierten Status von Kryptowährungen zu definieren.

Die Ergebnisse zeigen, dass der Staat durch die Schaffung eines Systems von Maßnahmen für die Einführung und den Betrieb neuer Finanztechnologien in der Lage ist, rechtzeitig auf die aktiv stattfindenden Prozesse der Digitalisierung der Wirtschaft in der globalen Gemeinschaft zu reagieren. Weitere Aussichten für die Entwicklung des Kryptowährungsmarktes könnten mit der Ablehnung von Dezentralisierungsprinzipien und dem Übergang zu einem System staatlicher Regulierung des legalisierten Kryptowährungsmarktes verbunden sein. Die Analyse des Kryptowährungsklimas ergab, dass die meisten Regierungen derzeit nicht bereit sind, Kryptowährungen gesetzlich zu regulieren und Kryptowährungen als Zahlungsmittel anzuerkennen.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: