Wie beliebt ist Hotel Mama?

In einer wöchentlichen Umfrage wollen wir die Stimmung unserer Leserinnen und Leser zu aktuellen Themen abfragen. Deshalb haben wir am Montag auf Facebook gefragt, wer noch bei seinen Eltern wohnt und wer lieber ein eigenes Zuhause hat. Anlass waren die Ergebnisse des Statistischen Bundesamts, das herausfand, dass im Saarland so viele junge Menschen bei ihren Eltern leben, wie in kaum einem anderen Bundesland. Mehr als die Hälfte der 20- bis 25-Jährigen Saarländerinnen und Saarländer wohnte im vergangenen Jahr noch im Haushalt der Eltern. 

Vor allem die Männer bleiben demnach noch länger im „Hotel Mama“ wohnen. Knapp 60% der 20-25 Jährigen lebt nach Angaben des Statistischen Bundesamtes noch bei den Eltern. 



Über 25 werden die Zahlen geringer, doch auch bei den 25- bis 29-jährigen Männern lebt noch fast jeder dritte mit seinen Eltern zusammen, bei den zwischen 30- und 39-Jährigen sind es noch 11,5 Prozent – jeweils bundesweit der deutliche Spitzenplatz.

Doch wie sieht es im St. Wendeler Land aus? Da die Experten herausfanden, dass vor allem auf dem Land die Zahlen der „Nesthocker“ besonders hoch ist, müssten die Zahlen bei den Lesern von wndn.de auch dementsprechend hoch sein. Doch von den 120 abgegeben Stimmen, gaben nur 20% an noch bei ihren Eltern zu wohnen. 96 Personen wollen lieber ein eigenes Zuhause. Entgegen der Studie des Statistischen Bundesamtes gaben 16 Frauen und nur 8 Männer an, noch bei ihren Eltern zu wohnen. 

So könnte man sagen, dass sich im St. Wendeler Land der Trend eher zur eigenen Wohnung geht. Ob die Studie für eine solche Aussage jedoch repräsentativ genug ist, bleibt anzuzweifeln. Rein vom Ergebnis her sind unsere Leser auf jeden Fall für eigenständiges Wohnung und bleiben nicht bis an ihr Lebensende im Hotel Mama wohnen. 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN