Weitere Überlegungen bei der Fa. Fricke im Industriegebiet Theley

Foto:Gem. Tholey

Im Industriegebiet BAB 1 Am Schaumberg in Theley geht es weiter. Die Fa. Fricke aus Heeslingen in Norddeutschland beabsichtigt, dort eine große Niederlassung mit etwa 200 Arbeitsplätzen zu errichten. Diese sei wichtig für den zukünftigen Fortbestand des Unternehmens („zweites Standbein“) und insbesondere für die Märkte im südlicheren Europa.



Zurzeit seien, so Prokurist und Bereichsleiter Logistik Kai Führling des Tochterunternehmens Granit von Fricke, die Planungen voll am Laufen und man stehe vor der Entscheidung, wie hoch der Automatisierungsgrad der Abläufe werde. Davon hänge das Investitionsvolumen und die endgültige Anzahl der neu entstehenden Arbeitsplätze ab.

In einem ersten Bauabschnitt sei vorgesehen, zunächst eine 10.000 Quadratmeter große Halle zu errichten, deren Baubeginn für das erste Quartal 2021 anvisiert sei. Darauf aufbauend sei in der Folgezeit ein zügiger Weiterbau bis zur endgültigen Größenordnung zur vollständigen Bebauung und Erschließung der etwa 120.000 Quadratmeter großen Fläche vorgesehen.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN