Klimawandel bedingt niedrigen Wasserstand

Wasserleitung von Nonnweiler Talsperre zum Bostalsee mit hohen Kosten verbunden

Kreistag großer Sitzungssaal 2022 (Foto: Laura Brill)

Bedingt durch den Klimawandel leidet der Bostalsee unter Trockenheit. Der Wasserstand des Sees ist deutlich zurückgegangen. Im vergangenen Sommer befand sich der See 55cm unter dem normalen Wasserstand, was erhebliche Auswirkungen auf den Segel- und Badebetrieb hatte. Aufgrund dessen ist der Landkreis auf der Suche nach einer Lösung den Tourismus weiter aufrecht erhalten zu können.

Bei der vergangenen Kreistagssitzung am 13.02.2023, wurde nun ein Vorschlag des Landkreises bereitgestellt: Eine Wasserleitung, welche Wasser von der Talsperre Nonnweiler bis hin zum Bostalsee leitet, sodass diese den See mitversorgen kann.

Da das Projekt in der Bauphase aber Kosten in Höhe mehrerer Millionen Euro verursachen soll, ist die Finanzierung noch unsicher. In der später laufenden Betriebsphase sollen jährlich geschätzte Kosten von 100.000 bis 200.000 Euro anfallen, damit der See gleichmäßig gefüllt bleiben kann. Somit will man dem Klimawandel entgegentreten und den See jahreszeitenbedingt ausgleichen und so die Wassersportsaison im Sommer sichern. Da der Klimawandel in den nächsten Jahren erheblichere Folgen mit sich tragen wird, soll so trockenen Sommern vorgebeugt werden.

Das Kostenproblem ist hierbei eine politische Entscheidung. Die Kreistagsmitglieder äußerten einheitlich ihre Sorgen bezüglich der Kreisumlage, die die Gemeinden dazu zwingen würde die Kosten mitzutragen, was eine Mehrbelastung der sowieso schon kritischen finanziellen Infrastruktur der Gemeinden bedeuten würde.

Die CDU erhob den Vorschlag, dass die Landesregierung das Projekt mitfinanziert, da der Bostalsee nicht nur für den Landkreis Sankt Wendel, sondern auch für das ganze Saarland ein sehr wichtiger Träger im Punkte Tourismus ist.

In dem Beschlussvorschlag heißt es: „Die Finanzierung überschreitet die Finanzkraft des Landkreises und seiner Kommunen . Angesichts der überregionalen Bedeutung des Bostalsees, wird daher die maßgebliche Beteiligung des Landes an den Kosten erwartet. Der Kreistag beauftragt daher die Verwaltung diesbezüglich mit dem Land zu verhandeln und zur nächsten Sitzung einen ausgewogenen Finanzierungsvorschlag zu Grund zu legen.“ Dieser Beschlussvorschlag solle nun mit der Landesregierung verhandelt werden.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: