Toller Wanderweg

Wanderwege im St. Wendeler Land: Der Wendelinus-Rundweg in St. Wendel

Wendelinusbasilika

Ob wandern nur ein Hobby für ältere Menschen ist? Ganz im Gegenteil! Mittlerweile genießen es immer und immer mehr jüngere Leute, dem stressigen Alltag den Rücken zu kehren und den Weg in die Natur zu suchen. Keine Hektik, kein Lärm und kein Handyempfang – stattdessen pure Natur.

Auch das St. Wendeler Land hat an Wanderwegen einiges zu bieten. Einer davon ist der Wendelinus-Rundweg in St. Wendel, den wir euch hier genauer vorstellen.

Der Rundweg führt am Wendelinusbrunnen mit seiner schönen Darstellung des Heiligen vorbei. Die Wendelinuskapelle liegt nicht unweit im Wendelstälchen. Dort findet jedes Jahr am Pfingstmontag eine Pferdesegnung statt. Nach einer Legende soll an dieser Stelle Wendelinus seine Schafe gehütet haben und ebenfalls soll dort die Klause des Eremiten gestanden haben. Das Missionshaus mit der 1910 erbauten Kirche ist weitsichtbar, da es über der Stadt liegt. 1893 hielten die Steyler Missionare hier Einzug. Sie übten von hier ihre missionarische Tätigkeit in alle Welt aus, besonders jedoch in Lateinamerika und den Philippinen. Etliche Kult-, Haushalts- und Bewirtschaftungsgegenstände, die die Patres von ihren Reisen mit zurück brachten, sind im „Museum für Missions- und Völkerkunde“ zu bewundern.

Steckbrief Wendelinus-Rundweg

Startpunkt: Wendelinusbasilika St. Wendel

Streckenlänge: 8,2km

Höhenmeter: 135m

Schwierigkeitsgrad: mittel

Dauer: 2,16h

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: