Vorlesewettbewerb an der GemS Freisen

Foto (v.l.n.r.: Nico Gerhart, Schulleiter Marc André Müller, Klara Mertl, Lena Dreher und Phil Huwig; Fotograf: Marc Albrecht)

Auch die Gemeinschaftsschule Freisen beteiligt sich in diesem Schuljahr wieder am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins Deutscher Buchhandel. Es ist bereits die 63. Ausgabe des beliebten Wettbewerbs, an dem sich bundesweit rund 600.000 Kinder der 6. Klassen aller Schularten beteiligen.

Die vier Klassensieger Lena Dreher (6a), Klara Mertl (6b), Phil Huwig (6c) und Nico Gerhart (6d) traten nun kurz vor den Weihnachtsferien in der neuen Schülerbibliothek der Schule zum Schulentscheid an und die Nervosität war den Vieren deutlich anzumerken. Die Jury bestand aus den vier Deutschlehrkräften Brigitte Schumacher, Sara Reinert, Marc Albrecht und Marc André Müller sowie und aus dem Schüler Tobias Schumacher (Klasse 8a), der den Wettbewerb in der Vergangenheit gewonnen hatte.

Am Ende setzte sich Klara Mertl knapp gegen ihre drei Mitschüler durch. Sie las aus dem selbst gewählten Buch „Mein Lotta Leben – Und täglich grüßt der Camembär“ vor, überzeugte die Jury aber gerade mit Ihrem Lesevortrag des Fremdtextes aus dem Buch „Kai Flammersfeld und die Transsylvanischen Schicksalskekse“. Klara darf die Gemeinschaftsschule Freisen daher Anfang 2022 in der nächsten Runde auf Kreisebene vertreten. Dazu wünscht ihr die gesamte Schulgemeinschaft viel Glück und Erfolg.

Alle vier Klassensieger erhielten von ihrem Deutschlehrer ein (Buch-)Präsent und eine Urkunde. Klara wurde als Schulsiegerin zudem mit einem Gutschein prämiert, den sie bei der Buchhandlung Klein Buch und Papier für neuen Lesestoff einlösen darf.

Neben der regelmäßigen Teilnahme am Vorlesewettbewerb baut die Gemeinschaftsschule Freisen in der Leseförderung auch auf andere Angebote. So wird für die Klassenstufen 5 und 6 abhängig von den zur Verfügung stehenden Förderstunden eine Leseförderung, zum Teil auch mit externen Lesepaten, angeboten. Außerdem hat die Schule erst jüngst ihre neue Schülerbibliothek in Betrieb genommen, die von der Lehrerin Kathrin Lauer und den beiden Schülerinnen Leonie Großhans und Emily Wallenfels betreut wird. Erst kürzlich hat sich die Schule über eine großzügige Buchspende brandneuer Kinder- und Jugendliteratur von der Union Stiftung und eine private Spende mehrerer Jahrgänge Geo-Hefte von Familie Grewenig gefreut.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: