Vorlesewettbewerb am Wendalinum: „Ächzend hielt die Transportmechanik an“ – Josephine Stein gewinnt

(Foto: A. Besch)

St. Wendel. Am Montag, dem 3. Dezember fand der alljährliche Vorlesewettbewerb des Börsenvereins am Gymnasium Wendalinum statt. Nach dem sie den Klassenwettbewerb gewonnen hatte, konnte Josephine Stein auch im Schulentscheid überzeugen.

Dass Joanne K. Rowlings „Harry Potter“ noch lange nicht zum alten Eisen gehört, bewies Josephine Stein (Klasse 6d) beim Vorlesewettbewerb. Durch Flüstern und Raunen versetzte Josephine die Jury, Sabine Schmidt-Sattler und Tobias Müller, in die Atmosphäre der magischen Schule für Zauberer, wo sie die Hauptfiguren zum Leben erweckte.

Spannend ging es auch in Aimée Carters „Animox, das Heulen der Wölfe“ zu, aus dem Alexander Weingärtner (Klasse 6c) eindrucksvoll vorlas und damit den zweiten Platz belegte. Ein Klassiker beim Vorlesewettbewerb sind auch Erin Hunters „Warrior Cats“. Joslyn Margeta (Klasse 6b) hatte sich für den Band „Zeit der Dunkelheit“ entschieden. Mit am Start waren außerdem Anna Wedig (Klasse 6a) mit Sabine Ludwig, „Die schrecklichsten Mütter der Welt“, und Luise Stein (Klasse 6e) mit Sabine Ludwig, „Hilfe, mein Lehrer geht in die Luft“.

Im zweiten Durchgang musste aus einem unbekannten Text vorgelesen werden. Die Jury hatte sich für Tommy Krappweis, „Ghostsitter“ entschieden. Die Fantasy-Reihe handelt von dem 14-jährigen Tom, der eine Geisterbahn mit quicklebendigen Geistern geerbt hat. In der ausgewählten Textstelle geht es darum, dass Tom seine erste Fahrt mit der frisch geerbten Schreckensfahrt unternimmt und bis dahin keine Ahnung hatte, dass die Untoten darin lebendig sind.

Kniffelig war es nun, das Entsetzen Toms zum Ausdruck zu bringen. „Ächzend hielt die Transportmechanik an“ war die reinste Stolperfalle für die Vorleser, die es zu meistern galt. Letztendlich kann nur eine Person Schulsieger werden, auch wenn die Wahl schwerfällt. Aber für alle Teilnehmer gab es ihm Büro des Schulleiters eine Urkunde und Herr Besch überreichte jedem Kind einen Buchgutschein.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN