Von Türkismühle nach Südafrika: Themenwoche erweitert Horizonte

Foto: Marius München

An der Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle fand in der Woche vom 22.01. bis zum 26.01.2024 eine Themenwoche statt, die den Schüler:innen nicht nur lokale Einblicke, sondern auch globale Perspektiven bot. Unter dem Motto der Berufsorientierung sowie des sozialen Lernens und der Demokratiebildung wurden die Jugendlichen durch eine Bandbreite an Aktivitäten geführt, die von handfesten Projekten bis zu internationalen Dialogen reichten.

Bereits in den unteren Jahrgängen wurden die Grundsteine für Teamarbeit und ein tiefes Verständnis für gesellschaftliche Werte gelegt. Die Schüler:innen der 5. Klasse erforschten durch Kooperationsspiele und teambildende Maßnahmen die Bedeutung von Zusammenarbeit. Besonders innovativ zeigte sich die Klasse 5b, die in Kooperation mit lokalen Institutionen Solartische baute, während die Klasse 5a in einem Workshop mit dem Verein „Colored Glasses“ Toleranz und Offenheit gegenüber Vielfalt thematisierte.

Mit zunehmendem Alter der Schüler:innen vertieften sich die Projekte in ihrer Komplexität und Internationalität. Die 6. Klasse setzte sich intensiv mit demokratischen Werten auseinander und erkundete durch einen Besuch bei der Gemeindeverwaltung Nohfelden die lokale Politik. Die 7. Klassen fokussierten sich auf Suchtprävention und Selbstreflexion, wobei die Sportklasse 7d durch eine Skifreizeit im Ahrntal in Südtirol den Bogen zur internationalen Bildung spannte.

Die Oberstufenklassen näherten sich durch praxisnahe Erfahrungen der Arbeitswelt. Während die 8. Klasse durch Betriebsbesichtigungen und ein Erste-Hilfe-Training direkte Einblicke in verschiedene Berufsfelder erhielt, vertieften die 9. Klassen ihr Verständnis für Berufsorientierung durch Projekttage und Exkursionen, wie den Besuch des Flughafens Frankfurt/Main durch die Klasse 9d. Die 10. Klasse wiederum beschäftigte sich mit Berufswahltests und informierte sich über Studienangebote.

Ein besonderes Highlight stellte die Liveschaltung nach Johannesburg dar, bei der die Schüler:innen der 12. Klasse mit Jah Urhahn über das Thema Ernährungssicherung diskutierten. Diese internationale Begegnung bot den Jugendlichen wertvolle Einsichten in globale Herausforderungen und unterstrich die Bedeutung von Bildung für die Entwicklung eines breiten, weltoffenen Blicks.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: