Vollsperrung der B 41 dauert länger als geplant

Hofeld-Mauschbach. Mitte Oktober hatte der Landesbetrieb für Straßenbau damit begonnen, die B 41 bei Hofeld-Mauschbach zu sanieren, was eine Vollsperrung des Streckenabschnitts und erhebliche Behinderungen für die Pendler zur Folge hatte. Diese Arbeiten sollten eigentlich bis Anfang dieser Woche angeschlossen sein, dauern nun aber, aufgrund der schlechten Witterung, weiterhin an. In einer Pressemitteilung prognostiziert der Landesbetrieb eine Fertigstellung der Arbeiten bis zum 6. November, schließt aber eine witterungsbedingte weitere Verlängerung der Bauzeit nicht aus.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN