Kreistag

Verwendung der Mittel aus dem Aufkommen der Feuerschutzsteuer für das Jahr 2021

Im Kreistag wurde die Verwendung der Mittel aus dem Aufkommen der Feuerschutzsteuer für das Jahr 2021 beschlossen.

Insgesamt stehen im laufenden Jahr 1,158 Mio. € zur Verfügung, deren Verteilung traditionell vom Kreisfeuerwehrausschuss vorgeschlagen wird. Die Summe setzt sich aus den aktuell 558.000 € Feuerschutzsteuer und 600.000 € Restmitteln zusammen, wobei der Großteil der Mittel bereits durch verschiedene Kreistagsbeschlüsse verausgabt worden ist. Unter anderem wurden schon Zuschüsse für den Gerätewagen Logistik an Oberthal sowie für
Wechselladerfahrzeuge an Marpingen und Freisen ausgezahlt.

Die übrigen 84.000 € sollen nun für Ersatzbeschaffungen und Sonderausstattungen dienen, was im Rahmen der Kreistagssitzung am Montag einstimmig beschlossen worden ist.


Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN