Unwetter ziehen über das St. Wendeler Land

Am heutigen Donnerstag wurde durch den Deutschen Wetterdienst frühzeitig über eventuell bevorstehende Unwetter durch Starkregen, Hagel und Sturmböen.

Gegen 15:00 Uhr traf eine kleinräumige Unwetterzelle die Kernstadt St. Wendel, den Stadtteil Oberlinxweiler und die Stadtteile im Ostertal.

Lag der Schwerpunkt in der Kernstadt und Oberlinxweiler auf mit Schlamm und Geröll überfluteten Straßen, so wurden in den Stadtteilen im Ostertal zahlreiche Bäume durch die Sturmböen umgeknickt.

Rund 30 Einsatzstellen mussten durch die Löschbezirke abgearbeitet werden. Einsatzende war für die Hilfskräfte gegen 18:30 Uhr.

Zahlreiche Straßen mussten, zumindest zeitweise, für den Verkehr voll gesperrt werden.

Längerfristig wurden die Straßen „Zur Keimbach“, „Brückenbacher Weg“ und die Verbindungsstraße zwischen Hoof und Leitersweiler wegen Reinigungsmaßnahmen gesperrt.

Umgestürzte Bäume blockierten zudem die Gleise der Ostertalbahn im Bereich Osterbrücken.

Verletzt wurde niemand.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: