Unfallflucht in St. Wendel

polizeiauto
Symbolbild

Eine Bescherung, auf die man gerne verzichten möchte, haben am gestrigen Tag zwei Verkehrsteilnehmer in St. Wendel erlebt. Sie fanden bei der Rückkehr von Einkäufen ihr Fahrzeug beschädigt vor, von den Verursachern fehlt allerdings jede Spur. Diese hatten sich in dem vorweihnachtlichen Verkehrsgewühl davon gemacht. Um die Mittagszeit traf es zunächst eine 50-jährige Frau aus St. Wendel. Sie hatte ihren grauen Renault Megane auf einem Parkplatz in der Tholeyer Straße in Höhe des dortigen DM-Marktes geparkt. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte wohl beim Ein- oder Ausparken in Zeitraum zwischen 11:10 h und 12:45 h die gesamte linke Fahrzeugseite. Ähnlich erging es wenig später einem 80-jährigen, der zum Einkaufen aus Quierschied angereist kam. Sein Auto, ein brauner Daimler-Benz mit Saarbrücker Kreiskennzeichen, parkte zwischen 15:00Uhr. und 15:40 Uhr auf dem mittleren Parkdeck des Globus Handelshofes. Die anschießend an der Heckstoßstange vorhandenen Streif- und Kratzschäden lassen auf das ungeschickte Fahrmanöver eines anderen Verkehrsteilnehmers schließen. In beiden Fällen hat die Polizeidienststelle St. Wendel ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. zur weiteren Zeugenhinweise bitte an die Polizei St. Wendel (Tel. 06851/8980).

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: