Unfälle mit verletzten Motorradfahrern

Am Samstag wurden zwei Motorradfahrer bei Unfällen im St. Wendeler Land teils schwer verletzt.

Der erste Unfall ereignete sich am Samstagnachmittag in St. Wendel: hier bog eine 47-jährige aus Primstal mit ihrem Pkw aus der Schorlemerstraße nach links in die Werschweilerstraße ein. Hierbei übersah sie einen auf der Vorfahrtstraße in Richtung Werschweiler fahrenden Motorradfahrer und kollidierte mit diesem. Der 77-jährige Mann aus Baltersweiler schleuderte auf den Asphalt und wurde schwer verletzt. Er musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Werschweilerstraße war für die Dauer von einer Stunde im Bereich der Unfallstelle für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Der zweite Unfall ereignete sich auf der B41 am Samstagabend gegen 20:45 Uhr: hier fuhr ein 38-jähriger aus Freisen mit seinem Motorrad auf der B 41 in Richtung Ottweiler. An der Ausfahrt St. Wendel-Shell Tankstelle führte der vor ihm fahrende Pkw eine plötzliche Vollbremsung durch und blieb mitten in der Ausfahrt stehen. Der Motorradfahrer führte daraufhin ebenfalls eine Vollbremsung durch. Das Motorrad überschlug sich über den Lenker. Der Fahrer wurde auf den Asphalt geschleudert und verletzt. Er musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Pkw flüchtete im Anschluss. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen blauen VW Golf mit Kreiskennzeichen TR gehandelt haben. Hinweise an die Polizei St. Wendel. Tel: 06851-8980.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN