Überroth: Giftköder auf „Langheck“ ausgelegt

Symbolbild

In der „Langheck“ bei Überroth-Niederhofen wurde Mitte März durch bisher unbekannte Täter das Gift Alpha-Chloralose ausgelegt, das normalerweise zur Bekämpfung von Mäusen und Ratten verwendet wird und optisch Zuckerwatte ähnelt. Dieses Gift stellt nicht nur für die Zielorganismen eine tödliche Gefahr dar, sondern kann auch Menschen, Hunde, Katzen und Wildtiere erheblich schädigen oder sogar zum Tod führen.

Angesichts dieser besorgniserregenden Situation hat Bürgermeister Andreas Maldener die Öffentlichkeit um besondere Vorsicht gebeten, besonders für diejenigen, die mit ihren Haustieren die Langheck besuchen. Er appelliert eindringlich an die Verantwortlichen, das gefährliche Auslegen von Gift sofort zu unterlassen. Für Hinweise, die zur Aufklärung dieser Tat beitragen könnten, hat die Gemeinde Tholey unter der Telefonnummer (06853) 508-0 einen Kontakt eingerichtet und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: