Türkismühle: 6124,53 Euro für den guten Zweck „erlesen“ und gesammelt

Seit dem Schuljahr 2016/2017 führt die Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle jeweils am 21.03., am internationalen Tag gegen Rassismus, ihren Projettag „Courage und Toleranz“ durch, an demsich alle Klassen der Schule engagieren und Projekte durchführen, die den Schülerinnen soziales, tolerantes, hilfsbereites oder respektvolles Handeln vermitteln sollen. In diesem Jahr hat die Schule sich mit den Klassenstufen 5 bis 12 am Projekt „Lesen für UNICEF“ beteiligt. Die Schüler erhielten für jede gelesene Seite einen bestimmten Spendenbetrag oder einen Gesamtbetragvon Sponsoren, die sie im Vorfeld für die Aktion gewonnen hatten – wie zum Beispiel ihren Eltern, Verwandten und Freunden. 

Die „erlesenen“ Spenden fließen zur Hälfte in das UNICEF-Bildungsprojekt „Let us learn“ und helfen Mädchen und Jungen in Madagaskar, eine Schule zu besuchen, damit sie rechnen, lesen und schreiben lernen können. In Madagaskar haben vor allem Kinder aus armen Familien keine Möglichkeit zu lernen. Damit können sie der Armut nur schwer entkommen. Mit dem Schulbesuch bekommen die Mädchen und Jungen eine Perspektive und damit auch wieder die Hoffnung auf ein selbstbestimmtes Leben. Insgesamt konnte die Schulgemeinschaft einen Spendenbetrag in Höhe von 2.344,53 Euro an UNICEF übergeben.

Die andere Hälfte des Erlöses wurde mit Hilfe einer Spende des Fördervereins der Schule aufgestockt und an weitere Hilfsprojekte verteilt. Dabei durften die Schülerinnen und Schüler des Seminarfaches der Klasse 13 von Herrn Friedrich, die den Lesetag mitorganisiert hatten, mitbestimmen, an wen die Spenden gehen sollten. Die Schüler wollten dabei auch Organisationen vor Ort helfen, sodass je 560,00 Euro an die Kinder-Not-Hilfe-Saar. e. V. und an das Kinderhospiz- und Palliativteam Saar flossen. Mit weiteren 560,00 Euro unterstützt die Schule den Aufbau des Waisenhauses „ToSunga“ im Kongo. Zudem entschieden sich die Schülerinnen und Schüler dazu, dem Verein „ex animo“ aus Wadern 900,00 Euro für ein Waisenhaus in Kamerun zukommen zu lassen. Jonas Morbe, der den Verein gegründet hat, besuchte am Tag der Toleranz und Courage die Schule und berichtete den Schülerinnen und Schülern von seinem Projekt.

Außerdem sammelte die Schule im letzten Schuljahr bei dem Projekt „1 Euro für Indien“ Spendengelder für ihre Partnerschule in Indien. Entsprechend der Schülerzahl der Schule konnte die Schulgemeinschaft nun 1200,00 Euro an die Indienhilfe Obere Nahe e. V. überreichen.

Schulleiterin Monika Greschuchna freute sich über das Ergebnis der beiden Aktionen und betonte, dass auch zukünftig an der Schule großen Wert darauf gelegt werden wird, dass Schülerinnen und Schüler lernen, wie wichtig es ist, zu helfen, zu unterstützen und für andere da zu sein!

Foto: Schule


Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN