Trunkenheitsfahrt ohne Fahrererlaubnis in St. Wendel und Verkehrsunfall auf der B41 bei Niederlinxweiler


St. Wendel. Die Polizei wurde am Samstagnachmittag gegen 17:00 Uhr durch einen anderen Verkehrsteilnehmer auf einen offensichtlich betrunkenen Fahrer eines weißen Peugeot Boxer aufmerksam gemacht. Das Fahrzeug konnte in der Frankfurter Straße in St. Wendel durch die Beamten gestoppt und der Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden. Wie festgestellt wurde, stand der Fahrer, ein 40-jähriger aus Schiffweiler, tatsächlich unter alkoholischer Beeinflussung. Ein Atemalkoholtest ergab 1,69 Promille. Ihm musste eine Blutprobe entnommen werden. Außerdem wurde bekannt, dass dem Mann die Fahrerlaubnis bereits in der Vergangenheit entzogen wurde. Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt und Fahren ohne Fahrerlaubnis wurden eingeleitet.

Niederlinxweiler. Glück im Unglück hatte ein 19 jähriger Mann aus Ottweiler am Samstagabend gegen 19:30 Uhr. Er befuhr die B 41 aus Richtung St. Wendel kommend in Richtung Ottweiler. In Höhe der Ausfahrt Niederlinxweiler kommt er mit seinem Peugeot 206 aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Durch die Kollision wurde der Pkw über die Gegenfahrbahn geschleudert und kam dort zum Endstand. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach St. Wendel. Die Unfallstelle musste bis zur Bergung des Fahrzeuges über eine Stunde vollgesperrt werden. Die Feuerwehr war ebenfalls im Einsatz.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN