Traditionelle Hexennacht an der Felsenmühle

St. Wendel. Die „Hexennacht“ am und im Landgasthaus Felsenmühle hat schon Tradition. Am Montag, 30. April, ab 20 Uhr feiert man dort mit einer zünftigen Fete das zehnjährige Mühlen-Jubiläum unter neuer Führung.
Dabei sorgt die neuformierte Blies Blues Band im Wintergarten für die passende Musik.


Wo früher Wert auf Individualität und lange Solo-Spots gelegt wurde, ist heute mehr Freiraum für die Groove-Abteilung. Mit Joe Reitz am Bass und Roman Grzyb an den Drums hat man eine der bestmöglichen Rhythmus-Konstellationen gefunden. Gepaart mit der Stimme von Udo Oster und der groovigen Gitarre von Rudi „Gulli“ Spiller – manchmal als Gast auch von Andreas Usner – kann man kaum eine Minute diesem angerockten Blueskonzert zuhören, ohne im Takt mit den Füßen zu trommeln. Songs aus fünf Jahrzehnten garnieren die Hexennacht an und in der Mühle. Bei Anbruch der Dunkelheit wird hinter der Mühle das größte Hexenfeuer der Stadt abgebrannt.

Infos unter Telefon 06851-6510.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN