Tierischer Einsatz für die Marpinger Feuerwehr

Am späten Montagabend wurde eine Teileinheit des Löschbezirk Marpingen zu einem Einsatz auf Anforderung der Polizei mit der Wärmebildkamera alarmiert. Bereits am Nachmittag waren Galloway-Rinder von ihrer Weide ausgebrochen und waren nun zwischen Marpingen und Berschweiler unterwegs.

Da die Gefahr bestand, dass die Rinder während der Nacht auf der Verbindungsstraße zwischen Marpingen und Berschweiler eine Gefährdung für die Verkehrsteilnehmer darstellen könnte, musste herausgefunden werden, wo diese sich befinden. Die Standortbestimmung konnte mit Hilfe der Marpinger Wärmebildkamera rasch realisiert werden. Diese befanden sich letztlich in einem ausreichenden Abstand zur Straße am Waldrand. Die Besitzer übernahmen die Betreuung der Tiere. Der Einsatz für die Feuerwehr dauerte rund eine Stunde.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2023 mit 24 Seiten: