Thujahecke und Holzstapel geraten in Brand – Feuer schnell unter Kontrolle

Fotos: Manfred Koch

Am Sonntagnachmittag brach auf einem Anwesen in der Straße „Im Graben“ in Kastel  ein Feuer aus, das eine Thujahecke und einen unmittelbar daneben liegenden Holzstapel erfasste. Direkt neben der Brandstelle befindet sich ein Gartenhaus aus Wellblech.

Der Hauseigentümer bemerkte den Brand und setzte sofort einen Notruf ab. Die Integrierte Leitstelle Saarland alarmierte um 17:01 Uhr „Brand 2 – Brand Gartenhaus“ und die Feuerwehreinheiten Kastel und Primstal wurden alarmiert.

Das Grundstück, zu dem das Wohnhaus gehört, liegt in Hanglage. Auf dem Gelände befinden sich unter anderem eine Baumgruppe, ein Holzverschlag und ein Flüssiggasbehälter.

Die Einsatzkräfte aus Kastel trafen kurz darauf ein. Trotz des schwierigen Geländes gelang es ihnen, schnell eine Wasserversorgung von einem Unterflurhydranten in der Straße aufzubauen. Unter schwerem Atemschutz gingen sie gezielt mit Wasser und Schaum gegen das Feuer vor. Dadurch konnte eine Ausbreitung des Brandes auf das Gartenhaus und die Umgebung verhindert werden.

Die Einsatzkräfte aus Primstal, die wenige Minuten später eintrafen, konnten sofort wieder abrücken.

Gegen 17:30 Uhr war der Brand gelöscht und der Einsatz endete um 17:45 Uhr. Es wurden keine Verletzten gemeldet.

An dem Einsatz waren auch Gemeindewehrführer Alexander Kuhn, sein Stellvertreter Florian Janowski sowie Beamte der Polizeiinspektion Nordsaarland aus Wadern beteiligt.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: