100%ige Zustimmung

Tholey: Patrick Maurer einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten der SPD gewählt

Der 49-jährige Patrick Maurer aus Scheuern wurde zum Bürgermeisterkandidaten gewählt
Der 49-jährige Patrick Maurer aus Scheuern wurde zum Bürgermeisterkandidaten gewählt

Die Mitglieder des SPD-Gemeindeverbands Tholey haben in ihrer gestrigen Wahlkonferenz im Haus am Mühlenpfad in Neipel Patrick Maurer aus Scheuern zu ihrem Bürgermeisterkandidaten für die Gemeinde Tholey gewählt. Der 49-jährige Sozialdemokrat erhielt mit 22 von 22 Stimmen eine 100%ige Zustimmung. Er will die Nachfolge des Amtsinhabers Hermann Josef Schmidt (CDU) antreten, der im Juli 2022 in den Ruhestand gehen wird. Mit ihm und Andreas Maldener (CDU) stehen nun zwei Bewerber fest. Die Bürgermeisterwahl wird am 27. März 2022 stattfinden.

Der gebürtige Freisener habe in der Gemeinde Tholey seine Heimat gefunden und dieser wolle er etwas zurückgeben. Der Vater zweier Töchter sei zwar sehr überrascht gewesen, als man ihn fragte, ob er für die SPD kandidieren wolle. Nach einiger Bedenkzeit habe er es sich dann aber gut vorstellen können.

Die Gemeinde Tholey sei „in der Vergangenheit eine Hochburg der CDU gewesen, die für lange Zeit uneinnehmbar schien für die SPD“, so Maurer. Dies habe sich bei der letzten Bundestagswahl geändert und die SPD sei stärkste Kraft im Saarland geworden. Es sei eine „historische Chance“, dass der neue Bürgermeister der Gemeinde kein CDUler ist. „Ich glaube daran, dass wir gemeinsam dieses kleine politische Wunder schaffen können, dass der nächste Bürgermeister ein Sozialdemokrat ist.“

Maurer sagt er schätze und liebe seine Gemeinde, sehe aber auch Herausforderungen. Er nannte die Schwerpunkte Daseinsvorsorge, Mobilität und Digitalisierung. Die Gemeinde stehe auf einem guten Fundament, aber er wolle sie wind- und wetterfest machen. Das Alter solle durch entsprechende vielfältige Angebote genießbar sein, die Mobilität solle klimafreundlicher werden, es soll genügend e-Ladestationen in der Gemeinde geben, Wohnen und Arbeiten (im Homeoffice) soll künftig gut möglich sein und er wolle sich für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf einsetzen, in dem Betreuungsangebote erweitert werden.

Der Bürgermeisterkandidat sagt, er wolle Brücken bauen und „Menschen verbinden“. Er bringe vielfältige Erfahrung mit und sei trotzdem jung und fit genug für das Amt. In den nächsten Wochen und Monaten will er sich den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde im Rahemn seiner „Zuhör-Tour“ persönlich vorstellen. Mit den Worten „Wenn ein Maurer aus Oberthal ins All fliegen kann, kann auch ein Maurer aus dem Bohnental Bürgermeister werden“, schloss er seine Rede ab und erntete kräftigen Applaus.

Der SPD-Kreisvorsitzende Magnus Jung sieht in Maurer einen Kandidaten, der eine gute Ausbildung, berufliche und kommunalpolitische Erfahrung sowie Lebenserfahrung mitbringe. Er treffe auf Offenheit bei den Bürgerinnen und Bürgern. Jung habe Begeisterung und eine gute Stimmung wahrgenommen und die Partei in der Gemeinde schon lange nicht mehr so motiviert und kampfeslustig erlebt, wie in den letzten Wochen, seit man wissen, mit wem man in den Wahlkampf ziehen könne. Es könnte „ein echter politischer Neuanfang für die Gemeinde Tholey“ werden.

Der amtierende Bürgermeister Hermann Josef Schmidt (CDU) wird im kommenden Jahr nach 19 Jahren im Amt in den Ruhestand gehen. Seine Partei hat den 32-jährigen Andreas Maldener aus Hasborn-Dautweiler zu ihrem Kandidaten gewählt.

Alle Infos zu Patrick Maurer auf einen Blick:

  • 49 Jahre alt, aufgewachsen in Freisen
  • Abitur am Arnold-Janssen-Gymnasium in St. Wendel
  • Wehrdienst in Bexbach
  • Studium an der Universität des Saarlandes: Gemanistik, Geschichte und Pädagogik
  • 2-jährigen Referendariat in Celle, Niedersachsen
  • Vor SPD einige Jahre Mitglied bei der FDP
  • Danach zurück ins Saarland: Tätigkeit als Lehrer
  • 2010: Wechsel ins saarländische Gesundheitsministerium
  • 2012: saarländisches Bildungsministerium: zuständig für die Bereiche gesunde Schule, Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Seit 2019 zusätzlich am Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM): zuständig für Fortbildungen und Qualifizierungen von Schulleitungen und Lehrkräften
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN