Tholey: Gemeinderat verabschiedet Haushalt – Defizit verringert

Der Tholeyer Gemeinderat hat am Mittwochabend den Haushalt für das Jahr 2018 beschlossen. Die Schaumberggemeinde wird im nächsten Jahr gemäß den Planungen 23,68 Millionen Euro ausgeben und 21,62 Millionen einnehmen. Das Defizit beträgt demnach 2,44 Millionen Euro. Kassenmäßig, also Einzahlungen minus Auszahlungen, macht die Gemeinde aber ein Gewinn von 124.000 Euro. Größte Kostentreiber sind bei den Ausgaben die steigenden Personalkosten, insbesondere aufgrund von Tarifsteigerungen, und die Kreisumlage. Der Globalhaushalt inkl. Abwasserbetrieb, Freizeitzentrum und den Beteiligungen beträgt ca. 30 Millionen Euro. Bei der Kommune sind ca. 200 Personen – rechnet man alle Aushilfen und Mitarbeiter der Kinderbetreuung hinzu – beschäftigt.

Am Schaumberg wird aber auch 2018 kräftig investiert. Die Gemeinde, der Abwasserbetrieb und das Freizeitzentrum wollen im nächsten Jahr etwa 8,8 Millionen Euro ausgeben. Dabei werden bereits begonnene Projekte, wie z.B. das neue Feuerwehrhaus in Bergweiler, ausfinanziert, aber auch neue Maßnahmen , wie der Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen in Theley und Hasborn, der Breitbandausbau oder der Umbau des Waldstadions in Hasborn auf den Weg gebracht. Größter Posten bei den Investitionen ist jedoch die Sanierung des Schaumbergbades. Diese schlägt mit 3,3 Millionen Euro zu Buche und wird weitestgehend durch Fördermittel des Bundes ermöglicht und finanziert.

Nach der Präsentation des Haushaltes von Bürgermeister Hermann Josef Schmidt stimmten alle Mitglieder des Rates für den Haushalt 2018.

Erfreulich ist auch das Jahresergebnis 2017. Statt 2,2 Millionen Euro Defizit macht die Gemeinde nur 800.000 Euro Miese.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: